Spielberichte Saison 2017/18

 Bezirksliga Saison 2017/2018

 

15. Spieltag, 19.11.2017

VfR Borgentreich - GW Anreppen 1:2 (0:1)

Der erhoffte Befreiungsschlag ist leider ausgeblieben. Stattdessen steht nach einer der schwächsten Saisonleistungen eine unnötige Niederlage in der Statistik. Kurz vor der Pause hatte unsere Erste durch Sascha Unger die Riesenchance in Führung zu gehen. Die Chance wurde jedoch leichtfertig vergeben und im Gegenzug geraten wir nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mit 0:1 in Rückstand. Direkt nach dem Wiederanpfiff pariert Keeper Tobias Arens einen unberechtigten Elfmeter, aber das erhoffte Aufbäumen und Gegenwehr gegen die drohende Niederlage blieben leider aus. Stattdessen konnten die Gäste mit ihrer nächsten Aktion auf 2:0 erhöhen. Der weitere Spielverlauf war gekennzeichnet von vielen Fehlpässen und Abstimmungsfehlern in unseren Reihen, die einen vernünftigen Spielaufbau immer wieder verhinderten. Einer der sehr seltenen vernünftigen Spielzüge führte dann auch direkt zum Erfolg. Tobias Cloidt gelang in der 71. Minute noch der Anschlusstreffer für unsere Erste. Dabei blieb es jedoch, da sowohl spielerisch als auch kämpferisch irgendwie gestern nichts zusammen lief.  

14. Spieltag, 12.11.2017

SF Warburg 08 - VfR Borgentreich 5:1 (3:1)

Deutliche Niederlage gegen Warburg 08! Nach 2 Siegen in Folge, konnte im Derby gegen den Nachbarn aus Warburg leider kein Erfolg eingefahren werden. Der Gastgeber war deutlich effektiver vorm Tor und lies in der Defensive nichts anbrennen. Durch einen Abwehrfehler in der 10. Minute und einem Doppelpack in der 27. und 29. Minute, konnten die 08er die Zeichen schon in Halbzeit 1 auf Sieg stellen. Tobias Clodit konnte allerdings noch vor der Pause auf 3:1 verkürzen. Wären nach Wiederanpfif die Chancen evektiver genutzt worden, wäre evtl noch etwas drin gewesen, aber die Abwehr der Gastgeber hielt und nach dem 4:1 war der Ausgang der Partie leider besiegelt.

 

13. Spieltag, 05.11.2017

VfR Borgentreich - Türkischer SV Horn 4:3

Verdienter Heimsieg in einem offen Spiel. Wieder einmal haben die Jungs von Trainer Daniel Bartoldus eine tolle Moral bewiesen und drei mal die Führung zurück geholt. Mann des Spiels war heute ganz klar Jan Fögen der die Tore zum 3:2 und 4:3 für den VfR markierte. Beim Siegtreffer in der 87. Minute verletzte sich Fögen an der Schulter. In der 11. Minute brachte Spielführer Simon Berlage seine Mannschaft mit 1:0 in Führung. Nach einer halben Stunde mussten wir dann den Ausgleich durch Cabuk hinnehmen. In der 37. war es Torjäger Niklas Mertens, der zum 2:1 Halbzeitstand einnetzte. Kurz nach der Halbzeit die kalte Dusche zum 2:2. Knapp 5 Minuten nach dem Ausgleich konnte Doppeltorschütze Jan Fögen die erneute Führung erzielen. Doch als wir noch am jubeln waren, glich Keles im Gegenzug nach doppeltem Stellungsfehler erneut aus. Kurz vor Abpfiff erzielte dann wie schon beschrieben Jan Fögen den viel umjubelten und ins gesammt verdienten Siegtreffer. Ein weiterer wichtiger Sieg gegen einen Mitkonkurrenten.

 

12. Spieltag, 29.10.2017

SC Espeln - VfR Borgentreich 2:3

Klasse Kampfleistung und starke Moral der Truppe!  Nach einer viertel Std sind wir nach einem Foulspiel von Torhüter Hendrik Dohmann in Unterzahl geraten. Dohmann sah als letzter Mann die rote Karte. Der eigewechselte Ersatztorwart, Sascha Tabakka musste kurz danach gleich hinter sich greifen und den Ball nach der Führung von Espeln aus dem Tor holen. In den folgenden 75 Minuten konnte man zu keiner Phase des Spiels die Unterzahl bemerken. Wir waren auch zu zehnt jeder Zeit in der Lage uns Torchancen zu erspielen. Noch vor der Halbzeit konnte Torjäger Niklas "Dries" Mertens zum 1:1 ausgleichen. Mertens zog an seinem Gegenspieler vorbei und schob durch die Beine vom Torhüter zum Ausgleich ein! In der zweiten Halbzeit sind wir durch Spielführer Simon Berlage, der gehandycapt ins Spiel gegangen war in Führung gegangen. Berlage schloss nach einer schönen Einzelaktion zum 2:1 ab. In der Schlussphase haben wir noch das 2:2 aus klarer Abseitsstellung kassiert. Nach wunderschöner Vorarbeit von Sascha Unger erzielte der Dienstältetste VfR Akteur, Tobias Cloidt den viel umjubelten Siegtreffer zum 2:3! Eine ganz ganz starke Mannschaftsleistung, bei der jeder Spieler an seine Grenzen gegangen ist und einer für den anderen bis zur letzten Sekunde gekämpft hat. Erwähnenswert ist doch, das Abwehrspieler Lorenz Berlage nach der roten Karte für Dohmann zum Trainer Daniel Bartoldus kam und sagte, "Wechsel mich aus und stell um"! Eine Gehste, die heute mit der Schlüssel zum Sieg war! Nach einigen Hitzigkeiten und der ein oder anderen Fehlentscheidung des Schiedsrichters kochten die Gemüter einer Fans auf beiden Seiten etwas hoch. Dabei sind Worte gefallen für die ich mich im Namen des. VfR Borgentreich beim SC GW Espeln und seinen Fans offiziell entschuldigen möchte! Unterm Strich ein verdienter und wichtiger Sieg, der für die Moral und die kommenden Aufgaben doppelt Gold wert war!

 

11. Spieltag 22.10.2017

VfR Borgentreich - FC P/E/L 2:3

Hart umkämpftes Derby auf Augenhöhe. In einem offenen Spiel mit Torchancen hüben wie drüben haben wir am Ende den kürzeren gezogen. Nach einem Abstimmungsfehler zwischen Verteidiger znd dem Torwart von P.E.L. sind wir in der 8. Spielminute durch Niklas Mertens in Führung gegangen. Mertens erkannte am schnellsten die Situation und schob locker aus 16 m zum 1:0 ein. 5 Minuten vor Pausempfiff konnte der kleine Stürmer Knoke, der von unserer Abwehr völlig alleine und frei gelassen wurde mit dem Kopf zum 1:1 ausgleichen. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es auf beiden Seiten Chancen, so dass wir auch schon 2:0 in Front hätten liegen können, anderseits hätten wir auch schon eher den Ausgleich kassieren können. In der zweiten Halbzeit sind wir in der 57. Minute durch einen Treffer von Rex, der nach einem Abstimmungsfehler in unserer Hintermannschaft zum 1:2 einnetzen konnte. Fast im Gegenzug besorgte Linksaussen Jonathan Kornhoff mit einem schönen Schuss aus halblinker Position ins hintere lange Eck den Ausgleich. In der Folge verpassten wir mehrfach die Führung. Beste Chancen vergaben dabei Jan Fögen, der einen schönen Kopfball knapp neben den rechten, oberen Torwinkel setzte und Tobias Cloidt, der aus der Distanz ab Torhüter scheiterte. In der 82. Minute dann der K.O. durch Hahne, der einen Konter zum 2:3 Siegtreffer für den FC P. E.L. anschloss. In der Schlussphase hatten wir noch zwei mal die Chance zum Ausgleich, der jedoch nicht fallen wollte. Unterm Strich eine unglückliche Niederlage. Man kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen, da sie kämpferisch und spielerisch 90 Minuten ebenbürtig war. Uns fehlte einfach das Quentchen Glück um aus so einem Spiel einen Punkt oder am Ende auch drei auf dem eigenen Platz zu behalten. Es war ein ordentliches und faires Derby, in dem wir durchaus einen Punkt verdient gehabt hätten. Jetzt müssen wir versuchen in den kommenden Spielen Punkte ein zu fahren, um nicht ganz unten rein zu rutschen. Die kommenden Gegner sehe ich mit uns auf Augenhöhe und hoffe, das wir da Punkten können.

 

10. Spieltag, 15.10.2017

RSV Barntrup - VfR Borgentreich 4:2 (0:1)

Aufgrund einer indiskutablen zweiten Halbzeit unserer Ersten konnte das Schlusslicht aus Barntrup den ersten Sieg der Saison einfahren. Für unsere Jungs bedeutet dies einen herben Rückschlag und ab sofort muss man sich mit den unteren Regionen der Tabelle befassen. Leider wurden nach einem ordentlichen ersten Spielabscnhitt und einer verdienten Führung durch Simon Berlage im zweiten Teil der Partie die Vorgaben des Trainers nicht umgesetzt und aufgrund von Fehlern im Defensivspiel der Gastgeber zum Tore schießen eingeladen. Barntrup kam durch Aggressivität und Einsatzwille schlussendlich zu einem verdienten Heimsieg. In der nächsten Woche im Heimpspiel und Derby gegen den FC P/E/L muss eine deutlich andere Einstellung an den Tag gelegt werden, damit der Weg in der Tabelle nicht weiter abwärts geht.

 

9. Spieltag, 08.10.2017

VfR Borgentreich - SV Neuenbekeken 3:4 

                        Unglückliche Niederlage in letzter Sekunde! In der Anfangsphase haben wir gut mit dem Tabellenführer mitgehalten und die Jungs haben die taktische Marschroute von Trainer Daniel Bartoldus gut umgesetzt. Trotz zahlreicher Ausfälle, u.a. fehlte Christian Rasche, der wegen seiner 5. Gelben pausieren musste und mit einigen Grippe kranken in der Startelf sind wir gut ins Spiel gekommen. Durch eine Nachlässigkeit in der Hintermannschaft sind wir dann in der 31. Minute mit dem 0:1 durch Christian Kran bestraft wirden. Nur 6 Minuten nach dem Rückstand konnte Niklas Mertens nach Steilpass von Tobias Cloidt mit einer schönen Einzelaktion zum 1:1 ausgleichen! In der Halbzeit haben wir dann unser System etwas umgestellt und uns in der Zentrale etwas kompakter formiert. Der Lohn war in der 50. Minute das 2:1 durch Tobias Cloidt, der aus dem Gewühl abstauben konnte. In der 65. Minute konnten wir nach einem Handspiel im Neuenbekener 16er sogar auf 3:1 erhöhen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Spielführer Simon Berlage sicher unten links ins Eck. Wendepunkt des Spiels war dann im Gegenzug der Anschlusstreffer zum 3:2 durch Lütkefeder in der 66. Minute. Danach erhöte der Tabellenführer noch mal den Druck und wir konnten uns kaum noch hinten raus befreien. Fünf Zeigerumdrehungen vor Schluss konnte Neuenbeken durch Januk ausgleichen. In der 94. Minute sah Tobias Cloidt nach einem Foulspiel an der Mittellinie die Gelb Rote Karte, nachdem er zuvor den Ball wegschlug. Den danach folgenden Freistoß bekam Torhüter Hendrik Dohmann, der zuvor mehrfach tolle Paraden hinlegte und ein sicher Rückhalt war, nicht in den Griff. Der Ball viel dem eingewechselten Mark Leinung vor die Füsse, so dass dieser nur noch einschieben musste. Eine ärgerliche Niederlage, da wir in letzter Sekunde noch eine 3:1 Führung noch aus der Hand gegeben haben. Das darf so nicht passieren, aber das junge Team wird seine Lehren daraus ziehen. Insgesamt eine gute Leistung, die am Ende leider nicht belohnt wurde. Man muss allerdings auch anerkennen, dass Neuenbeken eine echte Spitzenmannschaft ist und aufgrund der zahlreichen Chancen nicht ganz unverdient gewonnen hat. Auch wenn wir aufgrund der 3:1 Führung zumindest auch einen Pinkt holen hätten müssen. Da fehlt dann an der ein oder anderen Stelle noch etwas die Cleverness und Erfahrung, um aus solchen Spielen dann auch zählbares mit zu nehmen.

 

8. Spieltag, 29.09.2017

SC Borchen - VfR Borgentreich 5:1 (1:1)

Eine am Ende deutlich Klatsche mussten unsere Jungs im vorgezogenen Spiel am Hessenberg in Borchen einstecken. Zu Beginn sah alles nach einem typischen Unentschieden aus. Borchen stand tief in der Abwehr und machte clever die Räume zu. Unsere Erste war im Aufbauspiel zu harmlos und konnte aufgrund der tief stehenden Gastgeber kaum Zug zum Tor entwickeln. Ein Freistoßtor von Christian Rasche in der 35. Minute konnte dann die überraschende Führung bringen. Die Gastgeber kamen jedoch mit dem Pausenpfiff nach einer Ecke zum Ausgleich. In Halbzeit Zwei tat sich auch erstmal nicht viel, ehe Niklas Mertens bei einer Großchance alleine vorm SC Keeper scheiterte. Kurz darauf wurde eine Aktion vom, in Halbzeit zwei immer schwächer werdenden Schiri, abgepfiffen und uns eine klare Torchance durch Christian Rasche genommen. Eine Verwarnung für den SC Spieler gab es hier kurioserweise allerdings nicht. Diese bekam er dann jedoch nach einem weiteren üblen Einsteigen gegen Simon Berlage zwei Minuten später. Generell entglitt dem Referee die Leitung in dieser Phase des Spiels immer mehr. Die nächste krasse Fehlentscheidung war dann der Führungstreffer der Gastgeber in der 75. Minute, der aus einer mehr als deutlichen Abseitsposition erzielt wurde. Nur vier Minuten später konnten den Gastgeber dann auf 3:1 erhöhen. Unsere Jungs waren ab da ziemlich von der Rolle, sodass die Gegentreffer vier und fünf nur noch die logische Konsequenz waren. Grundsätzlich wäre diese Partie nach dem Spielverlauf in Halbzeit eins und den ersten 20 Minuten in Halbzeit zwei ein klassisches Unentschieden gewesen, aber aufgrund von doch sehr fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen, kippte die Partie dann zu Gunsten der Hausherren, die sich diese Vorlage nicht entgehen ließen und den Sieg auch zum Ende hin einfach mehr wollten und das muss man fairerweise hinzufügen, auch verdient hatten. Jetzt heißt es wieder aufstehen und am nächsten Sonntag dem Tabellenführer Neuenbeken deutlich mehr Paroli bieten.

 

7. Spieltag, 22.09.2017

VfR Borgentreich - Suryoye Paderborn 2:2 (0:1) 

Verdienter Punktgewinn auf der heimischen Roland Kampfbahn. Am Ende wäre sogar mehr drin gewesen. Zunächst mal möchten wir uns noch mal bei Suryoye Paderborn für die Spielverlegung bedanken. So kann die Mannschaft morgen beim Sportdirektor geschlossen den 40. Geburtstag feieren. Mir persönlich ist es sehr wichtig, dass die Jungs morgen richtig feiern können! Daher auch mein persönlicher Dank an Suryoye! Zum Spiel: In der ersten Halbzeit haben wir unseren Heimvorteil nicht nutzen können und hatten keinen richtigen Zugriff. Nach einrm individuellen Fehler in der Hintermannschaft sind wir dann in der 27. Minute in Rückstand geraten. Kurz nach der Halbzeit in der wir personell etwas umgestellt hatten bekamen wir in Folge eines Einwurfs das 0:2 durch den Doppeltorschützen Kemadjou. Zwei Zeigerumdrehungen später jedoch der Anschlusstreffer durch Christian Rasche, der nach einem Foulspuel an Ersatzkapitän Frédérik Schumacher, ganz sicher vom Elfmeterpunkt verwandelte. In der Folge konnten wir immer mehr Druck aufbauen und nach einem Zweikampf zwischen Tobias Cloidt und dem Paderborner Abwehrspieler Alttay, der den Ball klar mit der Hand im 16er spielt, zeigte der gute Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Der eingewechselte Stammkapitän Simon Berlage ließ sich diese Chance nicht entgehen und netzte ebenfalls sicher zum verdienten 2:2 ein. Am Ende hätten sogar noch 3 Punkte herausspringen können, doch der Borgentreicher Mittelfeldregisseur Christian Rasche verfehlte das 3:2 knapp. Eine unterm Strich verdiente Punkteteilung auf dem Borgentreicher Kunstrasen und eine Riesenmoral der Truppe nach dem 0:2 Rückstsnd. Jetzt kann das Team um Trainer Daniel Bartoldus gemütlich den Geburtstag feiern, ehe es dann nächsten Freitag um 19.15 Uhr für die Borgentreicher beim SC  Borchen wieder um Bezirksligapunkte geht. Der VfR wird zum Auswärtsspiel am Freitag in Borchen wieder einen Bus einstzen. Genaue Infos und Abfahrtszeit folgen noch.

 

 

6. Spieltag 17.09.2017

VfR Borgentreich - DJK Mastbruch 0:1 (0:0)

 

In einer gutklassigen Bezirksligapartie musste unsere Erste am Ende in eine unglückliche Heimniederlage einwilligen. Beide Mannschaften boten eine ordentliche Leistung, die jedoch durch eine schwere Verletzung des Gästespielers Erik Brückner überschattet wurde. Wir wünschen auf diesem Wege alles Gute und schnelle Genesung. In Halbzeit 1 hatte unsere Erste gute Spielanteile konnte jedoch vor dem Tor keine zwingenden Chancen erarbeiten. Ein Ausrufezeichen setzte Christian Rasche mit einem Freistoß in der 44. Minute, der jedoch leider nur das Lattenkreuz traf. Die Gäste waren jedoch ebenfalls zu jeder Zeit im ersten Durchgang präsent und kamen durch Konter immer wieder gefährlich vors Tor, wobei jedoch Keeper Hendrik Dohmann zumeist Endstation war. Im zweiten Durchgang spielte unsere Erste weiter druckvoll und wurde überlegener, bis sich der Gästespieler im Strafaum des VfR ohne gegnerisches Einwirken schwer verletzte. Die darauffolgende längere Unterbrechung sorgte auch bei unseren Junges für einen Bruch im Spiel. Nach Wiederanpfiff durch den teilweise doch deutlich überforderten Schiedsrichter kamen die Gäste nach einer Ecke zum Führungstreffer. Unsere Jungs warfen danach noch einmal alles nach Vorne um die drohende Niederlage abzuwenden. Das Spiel wurde jedoch im zerfahrener und ruppiger und glitt dem Schiedsrichter so ziemlich aus den Händen. Die sich noch bietenden Chancen für unsere Erste bleiben jedoch ungenutzt, sodass am Ende eine unglückliche Niederlage zu verbuchen war.Nun gilt es das Spiel in der Woche aufzuarbeiten und am kommenden Freitag im nächsten Heimspiel gegen Suryoye Paderborn wieder zu punkten. 

 

5. Spieltag, 10.09.2017
FC Blau-Weiß Weser - VfR Borgentreich 2:3

 

Verdienter Sieg dank einer deutlichen Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt für unserer Erste im Derby gegen Blau-Weiß Weser Trotz 0:1 Halbzeitrückstand konnten die Punkte unterm Strich verdientermaßen mitgenommen werden. Unser Trainer Daniel Bartoldus war gewaltig stolz auf seine Mannschaft: “Ersatzgeschwächt boten wir schon eine gute Hälfte und drehen das Ding mit einer sehr starken Leistung noch zu unseren Gunsten. Besonders freue ich mich über die Leistung der A-Jugendlichen David Arendes und Dominik Schumacher und das Tor von David“.

Zu Beginn neutralisierten sich  beide Mannschaften im Mittelfeld. Aktionen vor dem Tor gab es in den ersten 20 Minuten kaum. Jan Fögen verzog nach einem Konter deutlich  und der Ball ging über die Latte. Mitte der Halbzeit führte dann ein Abspielfehler im eigenen Strafraum zur Führung der Gastgeber. Nico Trepschick angelte sich den Ball, legte vor dem Tor quer und Stefan Lübke traf zum 1:0.  Kurze Zeit später ging Niklas Mertens steil auf das Tor des FC zu und wurde böse gefoult. Gnädigerweise zog der Schiri nur gelb in dieser Aktion. Der Freistoß brachte leider nichts zählbares für unsere Jungs ein. Bis zur Halbzeit vergaben Wesers Böger mit einem Kopfball und Borgentreichs Niklas Mertens nach einem Konter noch die einzigen Chancen. Mit dem knappen 1:0 für die Gastgeber ging es in die Halbzeitpause  Unsere Erste kam deutlich im zweiten Spielabschnitt deutlich besser ins Spiel, während die Hausherren fast nur noch in der Defensive standen und ihr Glück mit Kontern suchten. Unser Spielführer Simon Berlage verpasste wenige Minuten nach dem Anpfiff die erste Chance zum 1:1. in der 68. Minute machte es dann Goalgetter Niklas Mertens besser und traf mit einem Drehschuss zum 1:1. Das Spiel wurde jetzt immer intensiver geführt und es gab immer wieder Unterbrechungen aufgrund von Fouls. In der 75. Minute hätte der Schiedsrichter dann erstmalig zugunsten unserer Ersten auf den Elfmeterpunkt zeigen müssen, als ein Akteur des FC in Torwartmanier den Ball kurz vor der Linie wegschlug. Der Pfiff blieb jedoch aus. Kurze Zeit später ertönte dann jedoch die Pfeife des Schiedsrichters. Grund war ein übles Foul im Mittelfeld für das Wesers Fabian Bickmeier die gelb-rote Karte kassierte In der nächsten Aktion gab es den zuvor nicht gegebenen Strafstoß. Wieder hatte ein Spieler des Gastgebers den Ball im Strafraum klar mit der Hand gespielt. Simon Berlage ließ sich die Chance nicht entgehen und traf zum 2:1 für unsere Erste in der 81. Minute. In den folgenden Minuten hatte unsere Erste die nun in Unterzahl spielenden Gastgeber im Griff, ehe der gerade eingewechselte David Arendes in der 90. Minute das erlösende 3:1 nach einem Konter erzielen konnte. Weser kam in der Nachspielzeit noch zum 3:2 durch Stefan Lübke, zu mehr reichte es jedoch nicht mehr. 

Tore: 1:0 Stefan Lübke (23.), 1:1 Niklas Mertens (68.), 1:2 Simon Berlage (81. Foulelfmeter), 1:3 David Arendes (90.) 2:3 Stefan Lübke (90+2.),

 

4. Spieltag, 03.09.2017

VfR Borgentreich - Blomberger SV 3:2 (2:1)

 

Unsere Erst war genau wie unsere zweite und dritte Mannschaft hochmotiviert zum Sportfest angetreten und konnte im zweiten Heimspiel der Bezirksliga Saison verdientermaßen den zweiten Dreier einfahren. In einem temporeichen und kampfbetonten Spiel, kam unsere Erste nach Problemen in der Anfangsviertelstunde gut ins Spiel und konnte mit einem Doppelschlag von Niklas Mertens und Tobias Cloidt in der 29. und 31. Minute verdientermaßen mit 2:0 in Führung gehen. Die Gäste kamen jedoch vor der Pause per Fernschuss auf 2:1 heran und konnte in der zweiten Halbzeit durch einen abgefälschten Schuss in der 59. Minute zum 2:2 ausgleichen. Ab der 70. Minute kam dann unsere Erste wieder etwas besser in Schwung und konnte in der 83. Minute durch den eingewechselten Simon Berlage den entscheidenden 3:2 Siegtreffer erzielen. Unterm Strich ein wichtiger und nicht unverdienter Erfolg, der anschließend noch bei bestem Wetter und einigen kühlen Glas Bier ausgiebig gefeiert wurde.

3. Spieltag, 27.08.2017

Hövelhofer SV - VfR Borgentreich 4:0 (1:0) 

Nichts zu holen war für unsere Erste beim Landesliga Absteiger aus Hövelhof. Bereits nach 2 Minuten lag das Team von Trainer Daniel Bartoldus mit 1:0 hinten. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit konnten unsere Jungs gut mithalten, aber der Gastgeber konnte durch seine individuelle Klasse immer wieder für Ausrufezeichen sorgen, die sich glücklicherweise jedoch nicht im Resultat auswirkten. Die zweite Hälfte begann identisch wie die Erste und der Gastgeber konnte mit seiner ersten Angriffsaktion das Ergebnis auf 2:0 stellen. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit mussten noch die Gegentreffer drei und vier hingenommen werden. Das Ergebnis war unterm Strich auch in der Höhe in Ordnung, da der Gastgeber durch seine individuelle Klasse und ein gutes Pressing unsere Erste sich nie zur Entfaltung kommen ließ. Jetzt gilt es in der kommenden Woche im Training das Spiel aufzuarbeiten und sich vernünftig auf die kommende Aufgabe am Sportfestwochenende in Borgentreich vorzubereiten, damit im nächsten Spiel wieder etwas zählbares heraus kommt.

2. Spieltag 20.08.2017

VfR Borgentreich - SV Atteln 4:1 (3:0)

Souveräner Heimsieg nach einer starken Vorstellung! Schon nach 5 Minuten konnte Jan Fögen zum 1:0 abstauben. Mit viel Druck und starkem Pressing waren wir von Anfang an spielbestimmend. In der 25. Minute konnte der stark aufspielende Jonathan Kornhoff eine schöne Kombination zum 2:0 abschließen. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte der ebenfalls starke Christian Rasche auf 3:0 für den VfR. Mit dem Halbzeitresultat waren die Gäste noch gut bedient, denn es hätte auch 4 oder 5:0 stehen können. Doch Jonathan  Kornhoff und Tobias Cloidt vergaben 2 hundertprozentige Möglichkeit. In der zweiten Halbzeit hatten wir das Spiel auch weitestgehend im Griff, auch wenn wir nicht mehr ganz so viele Abschlüsse hatten. In der 75. Spielminute erhöhte der zuvor eingewechselte Torjäger Niklas Mertens  auf 4:0. Mertens schloss einen schön vorgetragenen Konter eiskalt ab. Auf Seiten von Atteln war nur ein Lattentreffer (71. Minute) zu verbuchen, ehe dann noch Nils Becker in der 82. Minute der Ehrentreffer zum 4:1 Endstand gelang. Ein unterm Strich hochverdienter Heimauftakt für die stark aufspielende Truppe von Trainer Daniel Bartoldus. Der Sieg hätte sogar noch höher ausfallen können, wenn man die Chancen Besser genutzt hätte. Mannschaft und Fans freuten sich aber dennoch ausgelassen über den ersten "Dreier" in der Bezirksliga.

1. Spieltag, 17.08.2017 

FC Nieheim - VfR Borgentreich 2:2 (0:0)

Hochverdienter Punktgewinn beim hohen Favoriten. Von Anfang an überzeugte die junge Truppe mit Kampf und Einsatz. Bei dem Großteil war es das Debeut in der Bezirksliga. Zum ersten mal in der Vereinsgeschichte hatten wir drei Elfmeter gegen uns. Dennoch konnte man nach einer starken Leistung einen verdienten Punkt aus Nieheim mitnehmen. Alle Elfmeter waren aus der Kategorie kann man geben, muss man aber nicht unbedingt. Nach dem ersten Elfmeter, den Nieheim zum 1:0 verwandelte, sind wir nach einer schönen Ecke von Rückkehrer Christian Rasche durch Thomas Seiwert, der aus kurzer Distanz zum 1:1 einnetzte zurückgekommen. Nur drei Zeigerumdrehungen später erzielte Jonathan Kornhoff nach schönem Zuspiel des zuvor eingewechselten Tobias Cloidt das 2:1 für den VfR. Nachdem wir fast eine Stunde in Überzahl gespielt haben und Spielführer Simon Berlage, der alleine aufs Tor zugegangen war von den Beinen geholt wurde, war es fast schon zu wenig nur einen Punkt mit zu nehmen. Nach dem 3. Elfmeter, den "Tormann" Hendrik Dohmann im nachfassen parieren konnte, war ein Unentschieden am Ende auch in Ordung. Wenn wir den Schwung aus der Partie mit ins Wochenende nehmen können, ist vielleicht auch am Sonntag zu Hause gegen Artteln was drin.

Kreispokal 2. Runde

04.08.2017

SV Bonenburg - VfR Borgentreich I 2:5 (1:1)

Schon nach zwei Minuten konnten der SV Bonenburg durch Daniel Berendes in Führung gehen. Dieser Vorsprung währte jedoch nicht lange und kanpp zehn Minuten später gelang Tobias Cloidt der Ausgleich für unsere 1. Mannschaft. „Wir können froh sein, dass Bonenburg nicht noch das 2:1 in der ersten Hälfte gemacht hat. Wir haben nicht das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Aber in der zweiten Halbzeit haben wir mehr Druck gemacht und sind dann auch schnell in Führung gegangen – es musste auch nach der ersten Halbzeit mehr von uns kommen“, ist VfR-Trainer Daniel Bartoldus mit den zweiten 45 Minuten sehr zufrieden. Jonathan Kornhoff (49.) und Simon Berlage (55.) stellten schnell auf 3:1 für die Gäste und Daniel Wrede (65.) sowie Manuel Conze (78) erhöhten auf 5:1. Der Anschlusstreffer von Toni Norberts zum 2:5 (87.) kam viel zu spät.

Kreispokal 1. Runde 

27.07.2017

Tus Hembsen - VfR Borgentreich I 0:3 (0:2)

Ungefährdeter Sieg. Auf einem holprigen, aber für die Verhältnisse der letzten Tage recht trockenem Plattz war unsere Erste über 90 Min. die spielbestimmende Mannschaft. In der 8. Minute wurde Spielführer Simon Berlage im Strafraum von den Beinen geholt. Folgerichtig zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Die persönliche Strafe hätte in dieser Situation auch anders bewertet werden können. Der Abwehrspieler kam aber nach klarer Vereitelung einer Torchance als letzter Mann mit der gelben Karte davon. Den fälligen Elfmeter verwandelte Neuzugang Christian Rasche souverän unten links in die Ecke. In der Folge waren wir sowohl spielerisch,  als auch Feldüberlegen. In der 43. Minute nutze Simon Berlage diese Überlegenheit und netzte zum 2:0 Pausenstand ein. In der zweiten Halbzeit hatten wir einmal Glück, als Frederik "Freddy" Schumacher für den geschlagenen Torhüter Hendrik Dohmann auf der Linie klären musste! In der 61. Spielminute köpfte Jungstar Jan Fögen nach schöner Kombination zum 3:0 Endstand ein. Danach hatten wir eine kurze Phase in der wir den Spielfluss etwas verloren haben, dennoch aber keine großartigen Torchancen für Hembsen zuließen. In der ein oder anderen Szene waren die Spieler von Hembsen etwas übermotiviert. Insgesamt ein ungefährdeter Sieg, der auch in der Höhe völlig verdient war. Am Sonntag geht es mit der Vorbereitung beim Rheder Cup in Niesen für die Mannschaft weiter.

 

 

 

Kreisliga A: Saison 2015/7

 

30. Spieltag, 10.06.2017

TuS Bad Driburg - VfR Borgentriech 1:5 (0:2)

 Die 1. Mannschaft ist Meister der Kreisliga A Saison 2016/2017

In einem Herzschlagfinale konnte sich unsere 1. Mannschaft am Samstag mit einem Sieg den Meistertitel und damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksliga sichern. Damit kehrt der VfR nach 5 Jahren Abstinenz wieder zurück in die Bezirksliga.

In einer spannenden Partie beim TuS Bad Driburg konnte die Elf von Trainer Jürgen Voss am Ende mit 5:1 die Oberhand behalten. Bereits nach drei Minuten konnte Jonathan Kornhoff die wichtige 1:0 Führung erzielen. Diese Führung gab die nötige Sicherheit und im Verlauf der ersten Halbzeit konnten sich unsere Jungs immer wieder gefährliche Chancen erarbeiten ohne in der eigenen Defensive irgend etwas zuzulassen. Die logische Konsequenz war die 2:0 Führung durch Niklas "Dries" Mertens in der 38. Minute. Ein weiterer Treffer in der ersten Halbzeit wurde aufgrund einer vermeintlichen Abseitsposition durch den Schiedsrichter leider nicht gegeben. Der zweite Durchgang begann wie der Erste aufgehört hatte und unsere Erste hatte gegen durchaus gut agierende Gastgeber das Spielgeschehen eigentlich im Griff. Wie aus dem Nichts kam auf einmal wieder Spannung auf, als der Schiedsrichter ein Foulspiel im Strafraum mit einem Elfmeter für die Gastgeber bestrafte. Unser bärenstarker Keeper Tobias Arens hatte jedoch einen guten Tag erwischt, entschied sich für die richtige Ecke und konnte den schwach getretenen Strafstoß souverän entschärfen. Es ging jedoch noch weiter und einige Zeigerumdrehungen später entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für die Hausherren da unser Keeper angeblich den Ball zu lange in der Hand gehalten hatte. Hier machte es der TuS etwas besser und konnte auf 2:1 verkürzen. Nun bekamen die Hausherren etwas Oberwasser und brachten unsere Erste doch einige Male in Bedrängnis. Etwas Zählbares kam aber glücklicherweise nicht dabei heraus. Speziell Routinier Stefan Kloidt konnte hier immer wieder die Defensive ordnen und die notwendige Ruhe ins Spiel bringen. In der 85. Minute konnte der gerade eingewechselte Jan Fögen dann das Spiel endgültig zu unseren Gunsten entscheiden und dem scheidenden Trainer Jürgen Voss in seinem letzten Spie das perfekte Abschiedsgeschenk machen. Mit dem 3:1 war der Wiederstand des TuS Bad Driburg endgültig gebrochen und Sascha Unger konnte in der 89. und 90. Minute mit einem Doppelpack den Sack endgültig zu machen. Danach gab es kein Halten mehr und die Jungs feierten zusammen mit ihren Fans, Familien und Freunden bis in die frühen Morgenstunden ausgelassen die lang ersehnte Meisterschaft!!!      

 

 

 

29. Spieltag, 02.06.2017

VfR Borgentreich - SV Bonenburg 0:0 (0:0)

In einem von Anfang an hektischen Spiel haben wir es in 90 Min. nicht geschafft den Ball im Netz unter zu bringen. Die Nervosität war beiden Seiten anzumerken. Zwingende Torchancen waten hüben wie drüben Mangelware. Die Beste auf Seiten des VfR hatte Torjäger Niklas Mertens in der 1. Halbzeit. Die Chance wurde jedoch sensationell von Bonenburgs Keeper entschärft. Bonenburg hat mit Kampf und Einsatz gut dagegen gehalten, so dass wir unsere spielerische Überlegenheit und Klasse nur selten ausspielen konnten. Wir haben einfach heute zu viele lange Bälle gespielt und es mehrfach verpasst einen Spielzug sauber zu Ende zu bringen. Nichts desto trotz haben wir ein ordentlichen Kampf abgeliefert und hier und da fehlte einfach das Quentchen Glück. So auch in der 76. Minute als wiederum Niklas Mertens eine Hereingabe von Freddy Schumacher knapp verfehlte. Wir haben der Mannschaft lange vorenthalten, wie dir anderen Ergebnisse ausgefallen sind, um in der Schlussphase noch mal einen Impulse setzen zu können. Leider wollte der Ball heute nicht über die Linie und wir gaben es nächste Woche zum Saisonfinale noch selber in der Hand. Nach Driburg wird die Mannschaft von zwei Fanbussen begleitet, die die Mannschaft unterstützen werden. Unterm Strich muss man sich heute nach dem Spielverlauf leider mit einem Unentschieden zufrieden geben, auch wenn wir den Sack heute schon zumachen. Wir werden versuchen in Bad Driburg 3 Punkte zu holen und ich bin davon überzeugt, dass die Truppe das schaffen wird!

 

28. Spieltag, 28.05.2017

TuS Vinsebeck - VfR Borgentreich 3:1 (1:0)

Unnötige Niederlage am drittletzten Spieltag der Saison. Somit wurde leider eine Vorentscheidung im Meisterschaftskampf vertagt und durch die gleichzeitige Niederlage Brenkhausens wird aus dem Zweikampf wieder ein Dreikampf an der Spitze. TiG Brakel ist durch einen Sieg wieder bis auf 2 Punkte an unserer Ersten dran und die beiden letzten Spieltage versprechen somit Spannung bis zur letzten Minute. Zum Spiel: Unsere erste begann recht verheißungsvoll und konnte sich einige guten Chancen in den ersten 15 Minuten des Spiels erarbeiten, die jedoch leider alle vom sehr gut aufgelegten Keeper der Gastgeber vereitelt wurden. Auch im weiteren Spielverlauf hatte unsere Erste von den Spielanteilen das Geschehen im Griff, der Zug zum Tor war aber leider nicht mehr wie noch zu Beginn der Partie. Das 0:1 viel dann nach knapp einer halben Stunde durch einen hohen Ball in unserem Strafraum. Im zweiten Abschnitt sahen die Zuschauer eine Fortführung der ersten Halbzeit. Unsere Erste spielt nur auf das Tor der Gastgeber, kommt aber zu keinen größeren Chancen. Durch einen Konter kamen die Vinsebecker dann in der 72. Minute zum vorentscheidenden 2:0. Kurz darauf konnte Sascha Unger für unsere Erste noch auf 2:1 verkürzen, aber es gelang kein weiterer Treffer mehr zu unseren Gunsten. Kurz vor dem Abpfiff konnten die Hausherren dann durch einen weiteren Konter den Sieg endgültig sichern. In den letzten beiden Spielen müssen unsere Jungs jetzt die maximale Punktausbeute von 6 Zählern einfahren um die Meisterschaft sicher zu stellen. Am kommenden Freitag geht es zuhause gegen den abstiegsbedrohten SV Bonenburg (Anstoß 20.15 Uhr), ehe es am letzten Spieltag zum bereits geretteten TuS Bad Driburg geht. 

 

27. Spieltag, 21.05.2017

VfR Borgentreich - SG Scherfede/Ri´mbeck/Wrexen 4:0 (1:0)

Ungefährdeter Sieg unserer ersten Mannschaft bei sommerlichen Temperaturen. Der Tabellenletzte kam nie wirklich ins Spiel und hatte bis auf einen Distanzschuss auch keine Tormöglichkeiten. Die Treffer für den VfR markierten Jonathan Kornhoff  in der ersten Halbzeit, sowie Sascha Unger, Niklas Mertens und Max Schumacher im zweiten Spielabschnitt. Für die Gäste bedeutet diese Niederlage aller Voraussicht nach den Gang in die Kreisliga B. Unsere Erste dagegen ist durch die Niederlage Brenkhausens jetzt wieder Tabellenführer und hat bei drei verbleibenden Spielen zwei Punkte Vorsprung.

 

 

26. Spieltag, 14.05.2017

TuS Hembsen - VfR Borgentreich 3:1 (2:1)

Es lief gestern überhaupt nicht rund bei unserer ersten Mannschaft. Der TuS Hembsen war wie schon im Hinspiel der erwartet starke und unbequeme Gegner und behielt unterm Strich nicht unverdient die Punkte am Platz. Unser Jungs hatten einen gebrauchten Tag erwischt und eine doch sehr schwache Schiedsrichterleistung tat ihr Übriges hinzu. Zum Spiel. Der Gastgeber konnte bereits in der 7. Minute durch ein Fehler in unserer Abwehr mit 1:0 in Führung gehen. Sascha Unger konnte nach gewonnenem Zweikampf aber bereits nach 16 Minuten für unsere Erste egalisieren. Optisch blieb unsere erste Mannschaft auch weiterhin die bessere und überlegene Mannschaft, aber  der Gastgeber warf kämpferisch alles rein und konnte in der 42. Minute durch einen Freistoß in Führung gehen. Vorausgegangen war eine "Notbremse" von Lorenz Berlage, der mit der roten Karte den Platz verlassen musste. Direkt nach dem Wechsel (47. Minute) gelang den Gastgebern das entscheidende 3:1. In der Folgezeit passierte nicht mehr viel und in Unterzahl bekam unsere Erste keinen richtigen Zugriff mehr auf das Spiel. In der 90. Minute sah Tobias Cloidt noch wegen Meckerns die rote Karte.

Somit geht es in die letzten vier Spiele nicht mehr als Tabellenführer, sondern als Jäger des SV Brenkhausen/Bosseborn. Leider ist durch die beiden roten Karten der Kader geschwächt, sodass die verbleibende Truppe jetzt alles reinwerfen muss, will sie nochmal im Aufstiegsrennen mit dabei sein. Ab jetzt zählen nur noch Siege und der Tabellenführer muss entsprechend Punkte liegen lassen.  

 

25. Spieltag, 07.05.2017

VfR Borgentreich - SV Dringenberg II 6:1 (2:0)

Souveräner Heimsieg! Schon nach 15 Sek. stand es 1:0 für den VfR! Nach dem Anstoß eroberte der im weiteren Verlauf stark aufspielende Alexander Niemeier sofort den Ball und bediente Simon Berge, der den Ball mir einem sehenswerten Heber zum 1:0 abschloss. Eine Minute später erhöhte wiederum Spielführer Simon Belage auf 2:0, Vorbereiter war diesmal Jonathan Kornhoff. Kurz nach der Halbzeit war  Berlage mit dem 3. Streich vom Punkt Erfolgreich. Zuvor wurde Frederik Schumacher im 16er von den Beinen geholt. In der 59. Minute gab es nach einem Foulspiel an Kai Niemeier überraschend einen  Elfmeter für Dringenberg, den Richter sicher verwandelte. Niemeier musste den Platz verletz verlassen. In der 63. Minute schloss Jonathan Kornhoff eine schöne Kombination zum 4:1 ab. Den Schlußpunkt setzte Rechtsaussen Sascha Unger mit einem Doppelschlag. Unger wurde 2x mustergültig bedient und musste für das 5:1 und 6:1 jeweils nur noch den Fuß hinhalten. Von der 1. bis zur letzten Minute ein ungefährdeter Sieg, der auch in der Höhe völlig verdient war. Die Mannschaft hat sich nach dem schwachen Pokalspiel am Freitag wieder mit einem anderen Gesicht gezeigt und eine gute Reaktion reagiert.

 

24. Spieltag, 30.04.2017

TIG Brakel - VfR Borgentreich 1:0 (1:0)

Unglückliche Niederlage für unsere Erste Mannschaft auf ungewohnter Asche. In der ersten Halbzeit fand unsere Erste  kaum ins Spiel gefunden und es wurden zu viele lange Bälle gespielt. Zudem hatten wir zu viele Fehler im Aufbauspiel. Ungewohnt viele Fehlpässe waren das Resultat. Auf einem miserablen Aschenplatz wurde das Spiel dann schon in der ersten Halbzeit durch einen berechtigten Elfmeter entscheiden. In der 2. Halbzeit sind wir dann besser ins Spiel gekommen und konnten uns einige gute Torchancen herausspielen. Die beste hatte Niklas Mertens, der einen Heber aus 18m knapp über das Gehäuse setzte. Ein Treffer von Sascha Unger würde wegen vermeidlicher Abseitsposition vom Schiedsrichter aberkannt. Unger hatte einen abgewehrten Schuss von Kapitän Simon Berge aus 5m über die Linie gedrückt. Ein Unentschieden wäre am Ende nicht unverdient gewesen. Jetzt steht für uns am Freitag das Kreispokalspiel zu Hause gegen PEL an ehe es dann am Sonntag im Endspurt gegen Dingenberg ll in der Liga weiter geht.

 

23. Spieltag, 23.04.2017

VfR Borgentreich - FC Westheim/Oesdorf 1:1 (0:0)

Tabellenführer gegen Tabellenletzten, die Vorzeichen standen vor der Partie ganz klar zu unseren Gunsten. Nach dem Spiel gab es allerdings nur einen Punkt für unsere Erste, da sich tapfer kämpfende Gäste aus Westheim sehr teuer verkauft haben und mit etwas Glück sogar als Sieger hätten das Spielfeld verlassen können. Spielerisch überlegen und mit den besseren Torchancen, aber in den entscheidenden Momenten leider nicht konsequent genug so lässt sich das Spiel aus unserer Sicht beschreiben und irgendwie wollte die alte Pille auch nicht über die Linie. In der 84. Minute konnten die Gäste sogar durch Raphael Lohoff in Front gehen. Durch einen berechtigten Foulelfmeter konnten wir jedoch nur zwei Minuten später durch Simon Berlage wieder ausgleichen. Insgesamt eine schwache Vorstellung unserer Ersten gegen einen Gegner, der mit diesem einen Punkt auch nicht viel anfangen kann und weiter die rote Laterne inne hat.

 

22. Spieltag, 17.04.2017

SV Kollerbeck - VfR Borgentreich 2:3 (2:1)

Im Nachholspiel am Ostermontag konnte unsere Erste aufgrund der Niederlage des SV Brenkhausen am Gründonnerstag den Vorsprung auf 5 Punkte ausbauen. Lange sah es aber nicht danach aus, da der Gastgeber der erwartet unangenehme Gegner war. Nach einem Eigentor durch Freddy Schumacher gingen die Hausherren in der 25. Minute in Führung. In der 32. Minute war es dann Sascha Unger, der zum 1:1 ausgleichen konnte. Der Jubel auf unserer Seite war jedoch nur von kurzer Dauer, denn bereits 2 Zeigerumdrehungen später gingen die Gastgeber erneut in Führung. Nach der Pause gab es eine deutliche Leistungssteigerung unsererseits und durch Treffer von Jonathan Kornhoff und erneut Sascha Unger konnte die Partie noch zu unseren Gunsten gedreht werden.Fazit: Knapper aber nicht unverdienter Sieg bei einem starken Gegner, der unseren Jungs dank einer starken zweiten Hälfte gelungen ist.

 

21. Spieltag, 09.04.2017

SV Steinheim - VfR Borgentreich 0:2 (0:1)

Verdienter Sieg für unsere Erste beim SV Steinheim. Simon Berlage konnte bereits nach 10 Minuten die 1:0 Führung erzielen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit kamen noch 2 Pfostentreffer hinzu, sodass die knappe Führung doch etwas schmeichelhaft für die Gastgeber war. Kurz nach Wiederbeginn konnte Frederik Schumacher auf 2:0 erhöhen und dieser Vorsprung konnte im Verlauf des Spiels ohne Probleme nach Hause gebracht werden. Durch den Sieg und das gleichzeitige Unentschieden des SV Brenkhausen beim TSC Steinheim konnte unsere Erste die Tabellenführung übernehmen.

 

20. Spieltag, 02.04.2017

VfR Borgentreich - SV Brenkhausen/Bosseborn 5:4 (3:2)

Unterm Strich ein verdienter Sieg, auch wenn wir am Ende noch mal etwas zittern mussten. Nach nur 3 Min. sind wir nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft, nach einer Ecke in Rückstand geraten. Doch schon in der 12. Min. konnte unser Toptorjäger und Jungstar Niklas Mertens zum 1:1 ausgleichen. Nach einer halben Stunde mussten wir erneut einen Rückstand in Kauf nehmen. Brenkhausen hat fast ausschließlich mit langen Ballen agiert und sind damit immer wieder gefährlich geworden. So auch beim 1:2 durch Dobrott. Doch fast im Gegenzug konnten wir erneut durch Mertens ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit setzte sich ein weiterer Jungstar, Frederik "Freddy" Schumacher auf der linken Seite gegen zwei Gegenspieler durch und schloss mit seinem linken Hammer unhaltbar zur erstmaligen Führung für den VfR ein. Vier Zeigerumdrehunngen nach der Halbzeit war es erneut Mertens, der auf 4:2 erhöhte. Nach tollem Zuspiel aus dem Mittelfeld netzte Mertens zum dritten mal unhaltbar ein. In der 62. Minute war Mertens zum 4. Streich zur Stelle. Nach wunderbarer Vorarbeit über die rechte Außenbahn durch Jonathan Kornhoff war Mertens wieder zur Stelle und musste diesmal nur noch den Fuß hinhalten! Nach der 5:2 Führung haben wir leider einen Gang zurückgeschaltet und Brenkhausen kam durch Dobrott in der 69. noch mal ran. In der 85. viel dann sogar noch das 5:4 wiederum durch Dobrott und wieder war ein langer Ball der Aktion voraus gegangen. Von da an mussten wir trotz zwischenzeitlicher 5:2 Führung noch mal zittern, da wir unseren Stiefel nicht weiter gespielt haben. Wir haben den Gegner zum Schluss noch mal rankommen lassen, weil wir unser Spiel plötzlich eingestellt hatten, was völlig unnötig war. Insgesamt waren wir vor einer guten Kulisse aber über weite Strecken des Spiels überlegen, so dass der Sieg im Spitzenspiel mehr als in Ordnung geht. Mann des Tages war ohne Zweifel Goalgetter Niklas Mertens, der jetzt zwei Spitzenspiele in Folge mit 9 Treffern fast im Alleingang entschieden hat. Ein wichtiger Sieg, der uns den Gleichstand, was die Punkte angeht mit dem Tabellenführer gebracht hat. Eine sehr gute Leistung der jungen Truppe, die uns zuversichtlich in die Zukunft blicken lässt!

 

19. Spieltag, 26.03.2017

TSC Steinheim - VfR Borgentreich 1:7 (0:2)

Souveräner 7:1 Sieg! Schon nach 8 Minuten eröffnete Jonathan Kornhoff nach schöner Vorarbeit von Frederik Schumacher den Torreigen. Nach 14 Minuten erhöhte Torjäger Niklas "Dries" Mertens auf 2:0. Mertens entschied das Spiel fast im Alleingang. Dem 2:0 ließ er 4 weitere Treffer (3:0, 45. / 4:0, 60. Min / 5:0, 73. Min. und 7:0, 83. Min.) Zudem bereitete Mertens auch noch das zwischenzeitliche 6:0 durch Alexander Niemeier vor. Steinheim ist von Beginn an mit unserem frühen Pressing nicht zurecht gekommen und hat sich zudem kurz vor der Halbzeit auch noch selbst geschwächt. Nach einem verlorenen Zweikampf springt Ernüsal dem VfR Abwehrchef und Routinier Stefan Kloidt von hinten in die Beine und sah dafür völlig zurecht die rote Karte. Schon da konnte man merken, dass der TSC sich da hängen lassen hat und kaum noch Gegenwehr geleistet hat. In der Schlussphase sah dann noch der eingewechseelte VfR Akteur Max Schumacher nach wiederholten Foulspiel die Ampelkarte. Ein insgesamt souveräner Sieg, der auch in der Höhe völlig verdient war. Neben dem Sieg freute man sich auf Seiten des VfR über die Anwesenheit von Stefan Rasche. Der 23 jährige wurde noch vor knapp zwei Wochen operiert und hat eine neue Herzklappe bekommen. Seine Anwesenheit motivierte die Mannschaft noch mal zusätzlich. Nach dem Spiel überreichte die Mannschaft Stefan Rasche ein Trikot und wünscht ihm auf diesem Wege noch mal beste Genesung.

 

 

18. Spieltag, 12.03.2017

VfR Borgentreich - SG Altenbergen/Vörden 1:0 (0:0)

Mit einem knappen Sieg startet unsere Erste aus der Winterpause. Ähnlich wie im Hinspiel, reichte es gegen die SG Altenbergen/Vörden nur zu einem 1:0 Sieg. Spieler das Tages war Tobias Cloidt, der mit seinem Treffer in der 73. Minute die Partie zu unseren Gunsten entscheiden konnte. In einem kampfbetonten Spiel, waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware und beide Teams konnten die Partie nicht mit 11 Spielern zu Ende bringen. Auf unserer Seite musste Sascha Unger in der 64. Minute mit der roten Karte und auf Seiten der Gäste Glenn Grawe in der 68. Minute das Spielfeld vorzeitig verlassen. Insgesamt jedoch ein ordentlicher Start, der aufgrund der angespannten Personalsituation gut für die Moral ist.

 

 

17. Spieltag, 27.11.2016

SSV Würgassen - VfR Borgentreich 1:6 (1:2)

In der ersten Halbzeit hat es eine halbe Stunde gedauert bis unsere Erste mit den schlechten Platzverhältnissen zurecht gekommen ist. Nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft lagen wir nach knapp 25 Minuten dann 1:0 im Rückstand. Durch einen Doppelschlag kurz vor der Halbzeit wurde das Spiel noch vor dem Seitenwechsel gedreht. Erst konnte der kurz zuvor eingewechselte Tobias Cloidt einen Freistoß aus spitzen Winkel zum Ausgleich versenken, eine Minute später erzielte Goalgetter Niklas Mertens den 2:1 Halbzeitstand für den VfR. In der zweiten Halbzeit waren wir dann von Beginn an besser im Spiel, so dass Sascha Unger in der 55. Minute das 1:3 nachlegen konnte. In der 71. Minute war es erneut Tobias Cloidt, der das Ergebnis auf 4:1 für den VfR stellte. 12 Minuten vor Ende der Partie netzte Jonathan Kornhoff mit einem Linksschuss zum 5:1 ein. Den Schlusspunkt zum 6:1 erzielte Abwehrspieler und Jungstar Max Schumacher, der ein ganz starkes Spiel zeigte mit seinem 1. Tor in der Borgentreicher Ersten. Ein insgesamt auch in der Höhe verdienter Sieg mit dem man gut in die Winterpause gehen kann.

 

16. Spieltag, 13.11.2016

VfR Borgentreich - FC Germete/Wormeln 4:1 (1:1)

Standesgemäßer Heimsieg zum Beginn der Rückrunde. Schon in der 8. Minute konnte Torjäger Niklas Mertens unsere Erste mit 1:0 in Front bringen. Nach mehreren Fehlern in Mittelfeld und Abwehr mussten wir nach knapp einer halben Stunde den Ausgleich durch Marcel Blömeke hinnehmen. Kurz vor der Pause rettete die Latte für Germete, nachdem Jonathan Kornhoff eine Hereingabe von der linken Seite volley aus 20m an den Querbalken setzte. In der ersten Halbzeit hatten wir noch viele kleine Fehler bei Abspielen und im Spielaufbau. Im zweiten Spielabschnitt wurden diese Fehler abgestellt, was zu einer deutlich überlegeneren Spielgestaltung führte. Kurz nach der Halbzeit konnte Heiko Rasche nach schöner Vorarbeit von Sascha Unger die erneute VfR Führung erzielen. Sascha Unger war es dann auch der in der Folge zum Matchwinner avancierte. In der 55. Minute schloss Unger einen Alleingang zum 3:1 ab. Und in der 62. erzielte er seinen zweiten Treffer zum 4:1, dabei schlug der Ball aus 18m unhaltbar in den linken oberen Torwinkel ein, so dass selbst die Mitspieler verdutzt guckten. Ein unterm Strich souveräner und ungefährdeter Sieg, durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, der auch in der Höhe völlig verdient war. Man hätte sogar noch das ein oder andere Tor mehr erzielen können.

 

15. Spieltag, 06.11.2016

VfR Borgentreich - TuS Bad Driburg 2:1 (0:0)

In einem an Ende sehr hitzigen Spiel haben wir am Ende verdient gewonnen. Bad Driburg hat größtenteils mit 8 Mann hinten dicht gemacht und auf Konter gelauert. In der ersten Halbzeit hat Bad Driburg die Linie auch diszipliniert durchgezogen, so dass wir nur zu wenig zwingenden Torchancen kamen, aber dennoch immer feld- und spielüberlegen waren. In der 61. Minute stellte Driburg den Spielverlauf auf den Kopf. Nach einem Foulspiel im 16er konnte Marco Bade die Gäste vom Elfmeterpunkt 1:0 in Führung bringen. Nur kurze Zeit später, in 65. Minute glich Sascha Unger mit einem wunderschönen Linksschuss vom rechten 16er für den VfR aus. Der Ball schlug unhaltbar im linken unterem Toreck ein. Fünf Zeigerumdrehungen später wurde uns ein reguläres Tor, durch Jonathan Kornhoff wegen vermeintlicher Abseitsposition aberkannt. In der 79. Minute erzielte nach einer dreifach Chance Frederik Schumacher den verdienten Siegtreffer zum 2:1. In der Schlussphase wurde es noch mal hektisch. Erst sah Pascal Kunkel nach einer Spielunterbrechung die rote Karte, weil er seinen Gegenspieler Sascha Unger grob umstieß, anschließend schlug ein Driburger Spieler den eingewechselten Heiko Rasche im Rücken des Schiedsrichters ins Gesicht. In der 88. Minute konnte Driburgs Oldie Carlos-Alberto da Silva Borgentreichs Spielführer Simon Berlage, der alleine aufs Tor zu ging nur noch mit einem groben Foulspiel von hinten stoppen und sah dafür völlig zurecht die rote Karte. Insgesamt wie schon erwähnt, ein unterm Strich verdienter Sieg!

 

14. Spieltag, 30.10.2016

SV Bonenburg - VfR Borgentreich 2:3 (0:1)

Glücklicher aber nicht unverdienter Auswärtssieg für unsere Erste beim SV Bonenburg. Aufgrund der höheren Spielanteile und besseren Effizienz im Abschluss ein verdienter Sieg, der mit dem Sprung auf den zweiten Tabellenplatz belohnt wurde. Simon Berlage (per Elfmeter), sowie Alexander Fögen konnten das Team von Trainer Jürgen Voss verdient in Führung bringen. Wie so oft in den letzten Wochen, kam der Gegner danach besser ins Spiel und konnte mit zwei Treffern durch Dennis Kriwet und Tobias Ricken ausgleichen. Im Gegensatz zu den letzten Auswärtspartien, konnte unsere Erste noch einmal nachlegen und Sascha Unger konnte in der 82. Minute per Kopfball den umjubelten 3:2 Siegtreffer markieren.

 

13. Spieltag, 23.10.2016 

VfR Borgentreich - TuS Vinsebeck 4:0 (1:0)

Ein letztendlich klarer und auch verdienter Heimsieg sprang gegen den TuS aus Vinsebeck für unsere Erste am gestrigen Supersonntag raus. Der Gast igelte sich von Beginn an in der eigenen Hälfte ein und versuchte von der ersten Minute an solange wie möglich das 0:0 zu halten. Zwei dicht gestaffelte Viererketten machten gut die Räume zu und unsere Erste fand in den ersten 15 Minuten kein geeignetes Mittel diesen Riegel zu knacken. Nach knapp 25 Minuten konnte sich Jonathan Kornhoff auf halbrechter Position im Sechzehner durchtanken und von der Grundlinie auf den freistehenden Niklas Mertens zurück passen. Mertens ließ sich diese Chance nicht entgehen und markierte die wichtige 1:0 Führung. Mit diesem Vorsprung ging es auch in die Pause. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Die Gäste stehen sehr tief und beschränken sich aufs verteidigen. Unsere Offensive kommt aber besser ins Spiel und die Treffer 2:0 durch Frederik Schumacher, das 3:0 erneut durch Niklas Mertens sowie das 4:0 durch Heiko Rasche, nach Vorarbeit Mertens, waren die logische Konsequenz aus einem sehr überlegen geführten Spiel. Jetzt gilt es am nächsten Sonntag nachzulegen um den Anschluss an die beiden führenden Teams in der Tabelle weiter zu verringern.

 

12. Spieltag, 16.10.2016 

SG Scherfede/Rimbeck - VfR Borgentreich 2:2 (0:2)

Leider nur zu einem Unentschieden kam unsere Erste bei der SG. Trotz einer 2:0 Führung durch zwei Tore von Sascha Unger. Sascha markierte die Treffer in der 17. und 49. Minute und sorgte für eine komfortable Führung. Anstatt nach diesem Vorsprung das Spiel weiter zu machen, versuchte unsere Erste jedoch eher das Spiel zu verwalten. So bekamen die Gastgeber in der zweiten Hälfte die Oberhand und konnten durch Treffer von Jan Wetekam und Andre Thiessen ausgleichen. Schlussendlich ein nicht unverdienter Punkt für die Gastgeber in einem ausgeglichen Spiel auf insgesamt schwachem Niveau.

 

11. Spieltag, 09.10.2016

VfR Borgentreich - TuS Hembsen 1:0 (1:0)

In einem insgesamt schwachen Spiel fand unsere Erste Mannschaft nur schwer ihren sonst für Heimpiele bekannten Rythmus. Erst ab Mitte der ersten Halbzeit haben wir mehr Kontrolle rein bringen können. Glück hatten wir in der 20. Minute, als Dominik Hellweg, der kurz danach verletzt passen musste auf unserer rechten Abwehrseite Lorenz Berlage überlaufen hat und in den 16er zog. Der Schiri ließ Berlage zu Gute kommen, dass er leicht ins stolpern kam. An der Stelle hätten wir uns über einen Elfmeterpfiff nicht beklagen können. Danach haben wir das Spiel besser in den Griff bekommen. Kurz vor der Halbzeit konnten wir durch den schönsten Spielzug im Spiel in Führung gehen. Stefan Gabriel, der nach seiner schweren Verletzung zum ersten mal wieder spielte wurde im Strafraum freigespielt und legte den Ball zurück auf Tobias Cloidt. Cloidt behielt clever die Übersicht und legte nach mal quer nach rechts ab auf Sascha Unger, der aus spitzen Winkel das Tor des Tages erzielen konnte. Aufgrund dessen, das Hembsen in der 2. Halbzeit keine wirkliche Torchance mehr rausspielen konnte, unterm Strich kein unverdienter Sieg. Die Beste Chance den Sack zu zumachen, hatten wir durch Tobias Cloidt, der aus 16m selber abschloss und das Tor verfehlte. Er übersah in der Szene den freistehendenden Teamkollegen Unger, der nur noch einschieben hätte müssen. Ein harter Arbeitssieg, der unterm Strich aber verdient war.

10. Spieltag, 02.10.2016

SV Dringenberg II - VfR Borgentreich  2:2 (1:1)

Nach der guten Leistung der Vorwoche, wurden bei der Reserve der Burgherren leider 2 Punkte liegen gelassen. In einem ausgeglichenen Spiel gelangen Dringenbergs Spielertrainer Daniel Otto beide Treffer zum 1:1 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte Jonathan Kornhoff in der 47. Minute zwar die 2:1 Führung für unsere Jungs markieren, aber Tim Sablotny konnte kurz darauf nach einem schönen Solo den Ausgleich für die Hausherren erzielen. Insgesamt ein gerechtes Remie, mit dem die Gastgeber deutlich besser leben können als unsere Erste, die weiter den Anschluss an die Tabellenspitze sucht.

 

9. Spieltag, 25.09.2016

VfR Borgentreich – TiG Brakel 2:1 (1:1)

Verdienter Heimsieg für unsere Erste! In der Anfangsphase sind wir nur schwer ins Spiel gekommen  und mussten in der 8. Spielminute nach einem Stellungsfehler in der Hintermannschaft das 0:1 durch Hakan Uzun hinnehmen. Danach kamen wir besser ins Spiel und konnten in der 16. Spielminute zum 1:1 ausgleichen. Abwehrspieler Stefan "Richi" Rasche schickte Toptorjäger Niklas Mertens mit einem 50m Pass auf die Reise, der dann sicher einnetzte. Bis zur Pause hatten beide Teams einige Chancen in Führung zu gehen, jedoch konnte auf beiden Seiten keine genutzt werden, so dass es mit dem Remis in die Pause ging. Unmittelbar nach der Pause war es erneut Niklas Mertens, der in der 47. Min. den Siegtreffer erzielen konnte. Nach dem 2:1 hatten wir noch einige gute Möglichkeiten die Führung aus zu bauen. Doch Mertens, Kornhoff und der eingewechselte Tobias Cloidt scheiterten im Abschluss. Insgesamt ein verdienter Sieg, der durchaus höher hätte ausfallen können!

 

 

8. Spieltag, 18.09.2016

FC Westheim/Oesdorf- VfR Borgentreich 2:1 (1:0)

Verdiente Niederlage für unsere Erste Mannschaft die zu keiner Zeit wirklich ins Spiel fand. Philipp Rosch markierte bereits in der 17. Minute die verdiente Führung für die Gastgeber und konnte nach der pause per Foulelfmeter auf 2:0 erhöhen. Für unsere Jungs reichte es nur noch zum Anschlusstreffer durch Sascha Unger in der 88. Minute.

 

7. Spieltag, 11.09.2016

VfR Borgentreich – SV Steinheim 5:4 (4:0)

 

Zittersieg nach 4:0 Halbzeitführung. Schon in der 13. Minute konnten wir einen schönen Spielzug über die linke Seite zum 1:0 durch Niklas Mertens abschließen.  Knapp 10 Min. später konnte Jonathan Kornhoff eine identische Spielszene wie beim 1:0 mit dem 2. Treffer krönen. Ein Doppelschlag von Sascha Unger sorgte für die 4:0 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel haben wir unser Spiel komplett eingestellt und sind nicht mehr zum Zug gekommen. Lediglich in der 73. konnte Neuzugang Heiko Rasche seinen ersten Treffer zum 5:2 für den VfR erzielen. Steinheim kam in der Schlussphase noch auf 5:4 ran und hätte am Ende einen Punkt verdient gehabt. In der ersten Halbzeit hatten wir Glück, dass Steinheim seine Chancen nicht machte und wir da in allen Szenen eine gute Chancenausbeute hatten. Trotz der komfortable und klaren  4:0 Führung am Ende ein glücklicher Sieg, da wir in der 2. Halbzeit komplett abgeschaltet haben.

 

6. Spieltag, 04.09.2016

SV Brenkhausen/Bosseborn – VfR Borgentreich 2:0 (1:0)

Insgesamt eine verdiente Niederlage. Nach dem schweren Spiel am Freitag, indem wir 65 Min. in Unterzahl spielen mussten, fehlte uns über die gesamte Distanz die Kraft, um etwas aus Brenkhausen mit zu nehmen. Man sollte beim Kreis auch mal überdenken, ob eine Ansetzung eines Nachholspiels an einem Freitag und dann noch vor einem Spitzenspiel die richtige Lösung ist. Ich bin überzeugt davon, dass der Ausgang des Spiels ein anderer gewesen wäre, wenn wir bei vollen Kräften gewesen wären, Denn auch so haben wir über 90 Minuten mit gehalten und am Ende hatte Brenkhausen das Quentchen Glück auf seiner Seite, erklärte Sportdirektor Thomas Schulte nach dem Spiel. So zum Beispiel in der 20. Spielminute, als Torjäger Tobias Cloidt vor dem Tor freigespielt wurde und völlig allein vor dem Torwart stand, der Schiedsrichter jedoch auf Abseits entschied. Im Anschluss endschuldigte sich der Schiedsrichter für die Fehlentscheidung, führte jedoch das Spiel fragwürdig mit Freistoss für Brenkhausen fort. In der ersten Halbzeit war es trotzdem ein ausgeglichenes Spiel, indem in der Nachspielzeit Abwehrroutinier Stefan Kloidt eine Flanke von Brenkhausen von der linken Seite mit dem Kopf unglücklich ins eigene Tor abfälschte. Aushilfstorwart Mike Niggemann, der aus der zweiten Mannschaft hochgezogen wurde und für den gesperrten Tobias Arens  spielte, hatte keine Chance. Arens wurde im übrigen für ein Spiel gesperrt. Direkt nach der Halbzeit mussten wir nach einem durcheinander in der eigen Abwehr früh das 2:0 hinnehmen. Aufgrund der fehlenden Power konnten wir das Spiel am Ende leider nicht mehr umdrehen, obwohl wir durch Cloidt, Mertens und Unger noch Chancen zum Anschluss hatten. Am Ende aber eine verdiente Niederlage, die unter anderen Voraussetzungen sicher zu vermeiden gewesen wäre!



5. Spieltag, 02.09.2016

VfR Borgentreich – TSC Steinheim 1:1 (1:0)

In einem hitzigen Spiel waren die ersten Minuten ausgeglichen. Nach 10 Minuten musste VfR Keeper Tobias Arens nach einem Steilpass von Steinheim seinen Strafraum verlassen und wehrte den Ball mit angelegter Hand ab. Die Folge war eine rote Karte. Abwehrchef Kai Niemeier übernahm die Torhüterposition und Trainer Jürgen Voss stellte ohne Wechsel innerhalb der Mannschaft um. In Unterzahl und nur drei Zeigerumdrehungen später erzielte Jonathan "Jonny" Kornhoff nach einem wunderschönen Alleingang das 1:0 für den VfR. Fortan und mit dem 1:0 im Rücken war Borgentreich die Unterzahl nicht an zu merken. Bis zur Pause gab es die ein oder andere Chance für den VfR auf 2:0 zu erhöhen. Erst nach dem Wechsel erhöhte Steinheim etwas den Druck, kam aber nicht zu zwingenden Torchancen. Erst in der 72. Min. konnte Ferdi Bozkurt eine ähnliche Situation wir bei der roten Karte zum Ausgleich abschließen, als er Aushilfstorwart Niemeier, der aus dem Tor kam überlupfen konnte. In der 75. Minute flog Erdi Öztürk mit der Ampelkarte nach wiederholten Merkern vom Platz. Es wurde überhaupt fast jede Situation lautstark von den Steinheimern kommentiert, so das zuvor schon der Steinheimer Betreuer des Feldes verwiesen wurde. In der Schlussphase hatten wir bei gleicher Anzahl wieder mehr vom Spiel und hätten durchaus noch den glücklichen Sieg einfahren könnten. Am Ende gab es in einem ruppigen Spiel, bei dem der Schiedsrichter insgesamt elf Karten verteilt hat auf beiden Seiten faire shake hands. Unterm Strich nach 65. Minuten ein isgesamt gutes Spiel der Borgentreicher, die am Ende mit etwas Glück noch den Dreier einfahren hätten können. So geht es mit einem Punkt zum Spitzenspiel am Sonntag zum Tabelleführer, wo die nächste schwere Aufgabe auf die Orgelstädter wartet.


4. Spieltag, 26.08.2016

VfR Borgentreich – SV Kollerbeck 4:2 (0:2)

Zur Pause sahen die Gäster mit einer 2:0 Führung noch wie der sichere Sieger. Unsere Erste kam leider im ersten Durchgang überhaupt nicht ins Spiel und lag nach Treffern von Jannick Reinhard und Michael Meyer verdient zurück. Im zweiten Durchgang wurde jedoch eine komplett andere Einstellung an den Tag gelegt und das Spiel konnte durch Treffer von Niklas Mertens (2 Treffer), Jonathan Kornhoff und Tobias Cloidt noch zu unserern Gunsten gedreht werden. Insgesamt ein nicht underdienter Sieg, der jedoch durch eine enorme Energieleistung in Halbzeit zwei erst sichergestellt werden konnte.


3. Spieltag, 21.08.2016

SG Altenbergen/Vörden – VfR Borgentreich 0:1 (0:0)

1:0 Auswärtssieg. Man konnte der Mannschaft das schwere Kreispokalspiel gegen den Tus Erkeln vom Freitag noch anmerken. In manchen Situationen fehlte einfach etwas die Spritzigkeit. Dennoch war unsere Erste über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft und hatten mehr Ballbesitz. Beste Chancen zur Führung hatten Sascha Unger und Niklas Mertens. Mertens war es dann in der 67. Minute, der nach einer Flanke von Sascha Unger über die rechte Seite das goldene Tor zum 1:0 für den VfR erzielen konnte. In der zweiten Halbzeit kam von Altenbergen/ Vörden kaum noch was. Mit etwas Glück hätten wir den ein oder anderen Konter zum 2:0 abschließen können, jedoch fehlte im letzten Drittel etwas die Präzision. Insgesamt aber ein verdienter Auswärtssieg unsere Ersten Mannschaft.


2. Spieltag, 14.08.2016

VfR Borgentreich – SSV Würgassen 7:3 (4:1)

Blitzstart gegen den Austeiger. Bereits nach 2 Minuten ging unsere Erste durch einen Treffer von Niklas Mertens in Führung. Die Gäste konnten zwar nach eienr guten Viertelstunde durch ihren Spielertraiiner Jannik Kayser ausgleichen, aber das tat der Borgentreicher Tormaschine am heutigen Sonntag keinen Abbruch. Bis zur Pause konnten Sascha Unger, erneut Niklas Mertens und Jonathan Kornhoff das ERgebnis auf 4:1 schrauben. Nach dem Wechsel konnte Niklas Mertens zwei weitere Treffer sowie erneut Sascha Unger einen Treffer erzielen. Die Gäste konnten durch Falk Otto (zum 5:2 bzw. 7:3) noch etwas Ergebniskosmetik betreiben. Im Großen und Ganzen eine absolut verdienter Sieg gegen, an diesemTag, etwas überforderte Gäste.


1. Spieltag, 07.08.2016

FC Germete/Wormeln - VfR Borgentreich 2:2 (1:2)

Ärgerliches Remis zum Saisonauftakt, bei dem auch noch eine 2:0 Führung verspielt wurde.Nach 20 Minuten konnte Niklas Mertens, nach Vorlage von Simon Berlage,mit einem Heber aus 17 Metern die 1:0 Führung erzielen. Zehn Minuten später konnte Niklas nach einem schönen Alleingang auf 2:0 erhöhen. Der Gastgeber hatte in der ersten Hälfte kaum Spielanteile und kam durch einen Fehler von Keeper Tobias Arens noch vor der Pause zum Anschlusstreffer. In Halbzeit zwei gabe es etliche CHancen die Führunng auszubauen, doch der entscheidende dritte Treffer gelang nicht. Dei Gastgeber kamen jedoch in der 78. Minuten zum glücklichen Ausgleich und hätten kurz vor Schluß das Spiel sogar noch drehen können. In der Situation konnte Keeper Tobias Arens jedoch seine Klasse zeigen und die Großchance vereiteln. Unterm Strich zwei unnötig vergebene Punkte.



Spielberichte Kreisliga A Saison 2015/16.

 Kreisliga A: Saison 2015/2016

 

30. Spieltag, 28.05.2016

SV Kollerbeck - VfR Borgentreich  3:1

Der SVK löschte die letzten Möglichkeiten des VfR noch eine Entscheidungsspiel gegen Stahle zu erreichen mit dieser Niederlage aus und schaffte vor dem eigenen Anhang einen tollen Saisonabschluss. Kollerbecks David Mc Curry erklärte nach dem Sieg gegen den Vizemeister: „Das 1:0 machte Jonas Stecker in der 60. Minute. Dann bekamen wir das 1:1 im Anschluss nach einer Unsportlichkeit. Einer meiner Spieler lag verletzt am Boden und Borgentreich hat weiter gespielt. Da hatten wir mit dem 2:1 David Alsleben per Kopf die richtige Antwort. Das 3:1 machte Raff Föst in der 87. Minute. Speziell in der 2. Halbzeit haben wir gezeigt, dass mit uns auch in der kommenden Saison zu rechnen ist“. „Verdiente 1:3 Niederlage. Das Spiel war lange Zeit offen, leider konnten wir nur eine der vielen Torchancen verwerten. In der Anfangsphase waren wir spielbestimmend, konnten aber mehrfach den Ball nicht im Tor unterbringen! Nach dem 1:1 durch Sascha Unger, der einen Torschuss von Tobias Cloidt im Tor unterbringen konnte, nachdem Kollerbecks Keeper nur nach vorne abwehren konnte, haben wir hinten aufgemacht und auf Dreierkette umgestellt. Durch zwei gut herausgesielte Konter, denen allerdings Fehler in den eigenen Reihen vorausgegangen waren haben wir dann die Gegentore 2 und 3 hinnehmen müssen. Insgesamt ein gerechtes Ergebnis aufgrund dessen, dass Kollerbeck seine Chancen genutzt hat, was wir heute leider nur einmal geschafft haben. Einen Glückwunsch an den Meister aus Stahle. Für uns gilt es jetzt alle Kräfte zu mobilisieren und den Focus voll auf die zwei Relegationsspiele gegen Beckum zu legen, um doch noch den Aufstieg in die Bezirksliga zu schaffen. Einen Gruß und beste Genesung für die beteiligten Spieler unseres letzten Gegners vom TSC Steinheim, die leider letzten Sonntag an einem Unfall in Borgentreich beteiligt waren“, zeigte sich VfR Sportchef Thomas Schulte als fairer Sportsmann. 

  
Tore:
1:0 Jonas Stecker (60.)
1:1 Sascha Unger (76.)
2:1 David Alsleben (84.)
3:1 Raff Föst (87.)

Quelle: Fubanews.org vom 28.05.2016

29. Spieltag, 22.05.2016

 

VfR Borgentreich - TSC Steinheim 4:2 (2:1)

Der VfR Borgentreich bleibt dran am FC Stahle und hat mit diesem Erfolg im Spitzenspiel die Meisterfrage bis zum letzten Spieltag vertagt. VfR Sportchef Thomas Schulte bilanzierte. „Klarer und verdienter Sieg im Spitzenspiel. Zum Matchwinner avancierte Goalgetter Tobias Cloidt, der in der 7. Minute nach schön rausgespielter Kombination das 1:0 erzielte. In einem guten Spiel was phasenweise sehr offen war, mussten wir in der 30. Min den Ausgleich zum 1:1 durch Ernüsal hinnehmen. Kurz vor der Pause konnte Tobias Cloidt nachdem Torwart Sahin aus dem Kasten gestürmt war, mit einem sensationellen Kunstschuss von der rechten Torausline, Sechzehnereck mit dem Außenrist das 2:1 erzielen. Sascha Unger konnte dann in der 65. Minute das schon vorentscheidende 3:1 erzielen. Nach schönem Steilpass hatten wir ein Überzahlspiel in der Offensive, jedoch ließ Unger zwei Genspieler aussteigen und schloss aus 18 Metern mit rechts, trocken ins untere linke Toreck ab. Zwei Zeigerumdrehungen später kam der TSC noch mal durch Oezdemir auf 3:2 heran. Doch Matchwinner und jetziger Toptorjäger der Kreisliga A, Tobias Cloidt machte mit seinem dritten Treffer am heutigen Tage den Sack endgültig zu. In der 88. Minute sah Florian Hoffmann, der zuvor mehrfach von seinem Gegenspieler beleidigt wurde, für eine verbale Unsportlichkeit die rote Karte. Der Schiedsrichter bewies da kurz vor Schluss nicht unbedingt das besagte Fingerspitzengefühl, da selbst Hoffmanns Gegenspieler nach dem Spiel fragte, ob der Schiedsrichter den Feldverweis nicht zurück nehmen könnte“. Ferdi Bozkurt, Co-Trainer, der Gäste erklärte: „War ein gutes Spitzenspiel, was ausgeglichenen war. Wir hatten mehr Spielanteile. Borgentreich war jedoch effektiver was die Chancenverwertung angeht. Glückwunsch an den Gegner“.

 

Tore:
1:0 Tobias Cloidt (7.)
1:1 Birtan Erünsal (30.) / Elfmeter
2:1 Tobias Cloidt (44.)
3:1 Sascha Unger (65.)
3:2 Haydar Oezdemir (67.)
4:2 Tobias Cloidt (75.)

Quelle: Fubanews.org vom 23.05.2016

 

28. Spieltag, 13.05.2016

 

FC Westheim/Oesdorf - VfR Borgentreich 3:1 (2:1)

Die Gäste wurden gleich nach zwei Minute kalt erwischt und lagen mit 1:0 hinten. Die Hausherren konnten sogar noch nachlegen und nach 28. Spielminuten auf 2:0 erhöhen. Mertens hatte jedoch für den VfR postwendend die Antwort und den Anschlusstreffer parat. Nach dem Seitenwechsel kassierte die Voss-Elf dann durch Düllmann den endgültigen KO. Ein ganz großer Rückschlag für die Borgentreicher im Meisterschaftskampf. "Da ist die Überraschung! Mit einer engagierten kämpferischen und auch spielerisch guten Leistung haben wir verdient mit 3:1 gegen VfR Borgentreich gewonnen. Es war zu keiner Zeit des Spiels zu erkennen, wer Tabellenerster und wer Vorletzter in der Tabelle ist.
Unser 1:0 erzielte Manuel Düllmann (5.min), der aus der Drehung aus 12 Metern trocken unten rechts einnetzte. Veit Giersch erhöhte auf 2:0 (27.min), als er einen Konter nach Vorlage von Manuel Düllmann souverän abschloss. Unglücklich kassierten wir fast im Gegenzug das 2:1, wodurch das Spiel noch mal spannend wurde. Danach hatten wir in der ersten Halbzeit noch einen Lattentreffer von Manuel Düllmann. Nach dem Pausentee haben wir weiter Druck gemacht und folgerichtig durch Manuel Düllmann auf 3:1 erhöht! Auch danach waren wir dem 4.Treffer näher als Borgentreich dem Anschlusstreffer. Heute haben alle Spieler auf dem Platz gezeigt, zu was wir als Mannschaft in der Lage sind", freute sich FC Pressesprecher Oliver Seewald. Weniger erbaut war VfR Sportchef Thomas Schulte in seiner Analyse der Partie. "Verdiente 3:1 Niederlage! Wir haben von Anfang an den Kampf und die Zweikämpfe nicht angenommen. Dazu kam, dass auch spielerisch heute einfach nichts gelungen ist. Wir haben gegen einen kämpferischen Gegner einfach keine Mittel gefunden uns Torchancen zu erarbeiten. Beim Anschlusstreffer durch eine Einzelaktion durch Niklas Mertens kam noch mal kurz die Hoffnung auf nach was mit zu nehmen, diese wurde aber durch den Konter zum 3:1 wieder erstickt. Insgesamt eine harte, aber verdiente und völlig unnötige Niederlage".

 

Tore:

1:0 Manuel Düllmann (5.)

2:0 Veit Giersch (28.)

2:1 Niklas Mertens (29.)

3:1 Manuel Düllmann (57.)

 

Quelle: Fubanews.org vom 13.05.2016

 

 

27. Spieltag, 08.05.2016 

VfR Borgentreich – SG Desenberg 11:0 (4:0)

 

Der Tabellenführer seifte den Absteiger aus Desenberg richtig ab. Schon zur Pause war alles gelaufen in der Rolandkampfbahn. Für die Spielgemeinschaft war nichts drin, der Unterschied gravierend. Personell konnte nur Trainer Dirk Zigahn als Ersatzspieler geführt werden und dieser kam dann auch in der Schlussphase des Spieles zum Einsatz. Der verletzte Andre Graute meinte. „Wir hatten 0,0 Chancen“. Und VfR Sportchef Thomas Schulte sagte. „Schützenfest ist zwar in Borgentreich erst nächste Woche, wurde aber beim VfR schon mal vorgezogen! Trotz des hohen Ergebnisses haben wir noch viele gute Möglichkeiten ausgelassen. Vom Gegner kam wenig Gegenwehr, allerdings sind sie immer fair geblieben. Ein auch in der Höhe verdienter und ungefährdeter Sieg, der durchaus noch höher hätte ausfallen können. Jetzt heißt es den Schwung ins Saisonfinale mit zu nehmen“.  


Tore:
1:0 Alexander Niemeier (13.)
2:0 Stefan Rasche (15.)
3:0 Sascha Unger (17.)
4:0 Tobias Cloidt (30.)
5:0 Sascha Unger (60.)
6:0 Jürgen Voss (76.)
7:0 Tobias Cloidt (80.)
8:0 Jonathan Kornhoff (85.)
9:0 Niklas Mertens (86.)
10:0 Frederik Schumacher (89.)
11:0 Jürgen Voss (90.)
 

Quelle: www. Fubanews.org

26. Spieltag, 01.05.2016

SG Scherfede-Rimbeck-Wrexen - VfR Borgentreich 1:4 (0:0)

 

Im Spitzenspiel des Tages bleibt der VfR auf Erfolgskurs und ganz vorne in der Tabelle. „Ein umkämpftes und phasenweise hitziges Spiel, das am Ende einen verdienten Sieger hervorgebracht hat. In der Höhe vielleicht ein- zwei Tore zu hoch, da Scherfede das Spiel bis zum Schluss offen gehalten hat. Am Ende haben wir aber unsere Chancen besser genutzt und den Platz als verdienter Sieger verlassen. Das 1:0 für den VfR erzielte Florian Hoffmann, der nach einem Steilpass im Sprintduell keine Chance ließ und sicher zur Führung einschieben konnte! Das 2:0 erzielte Sascha Unger, der eine wunderschöne Kombination mit dem 2. Treffer abschließen konnte“, erklärte VfR Sportchef Thomas Schulte, der nachschob: „Durch ein Traumtor und Sonntagsschuss in den rechten Winkel kam Scherfede in der Schlussphase noch mal ran. Allerdings konnte der eingewechselte Unger nach wunderschöner Vorarbeit durch Edgar Luft den zwei Tore Vorsprung wieder herstellen, als er nur noch den Fuß zum 3:1 hinhalten musste. Edgar Luft selber konnte mit dem Schlusspfiff das Ergebnis auf 4:1 stellen. Fieser Beigeschmack auf unserer Seite waren zwei erneute Verletzungen, von Alexander Niemeier, der übel von hinten gefoult wurde und von Stefan Rasche, der einen Schlag auf den Fuß bekam. Die Gemüter auf beiden Seiten wurden beim Stand von 2:1 für uns noch mal erhitzt, als Sascha Unger durch eine Tätlichkeit, die im Rücken des guten Schiedsrichters nicht gesehen wurde. Jetzt heißt es für uns die Wunden zu lecken um im Endspurt noch mal alles geben zu können“.
Pressesprecher Sebastian Pieper fasste aus SG Sicht zusammen:“ In der ersten Halbzeit waren wir die bessere Mannschaft. Es hat sich da aber schon abgezeichnet das das erste Tor das Spiel entscheiden wird. Leider hat das Borgentreich gemacht. Ergebnis ist sicher zwei Tore zu hoch ausgefallen“.

 

Tore:
0:1 Florian Hoffmann (72.)
0:2 Sascha Unger (83.)
1:2 Eugen Deibert (87.)
1:3 Sascha Unger (90. +1.)
1:4 Edgar Luft (90. +2.)

 

Quelle: fubanews.org, vom 01.05.2016  

 

25. Spieltag, 29.04.2016

SV Bonenburg – VfR Borgentreich 1:3 (0:1)

So klar wie auf dem Papier war das Spiel nicht. Der Tabellenführer tat sich extrem schwer. „Hartumkämpfter, aber am Ende verdienter Sieg“, war VfR-Pressesprecher Thomas Schulte froh die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Edgar Luft brachte den Ligaprimus nach schöner Flanke von Spielführer Simon Berlage in Führung (29.). In der Folge gestaltete das Heimteam das Spiel offen. Der Knackpunkt war das 0:2: Alexander Niemeier schlenzte das Leder wunderschön in die Maschen (80.). Spielertrainer Jürgen Voss machte zwei Zeigerumdrehungen den Deckel drauf – 0:3. SVB-Kicker Hendrik Hoppe konnte mit seinem 1:3 nur noch Ergebniskosmetik betreiben (85.). Manfred Tournier, Coach der Gastgeber, schlussfolgerte: „Das war unsere schwächste Saisonleistung. Der Gegner hat auch nicht toll gespielt. Mit dieser Einstellung wird es schwer die Klasse zu halten.“ Sein Team ist nur drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, während der VfR weiterhin auf dem Platz an der Sonne verweilt.

Quelle: fubanews.org, vom 30.04.2016

 

24. Spieltag,24.04.2016

 

 

FC Germete-Wormeln - VfR Borgentreich 4:0 (2:0)

 

Der Hammer des Spieltags und ein Ausrufezeichen FC! Der Tabellenachte fegt den Tabellenführer mit 4:0 vom Platz. Die Tore schön gleichmäßig auf beide Hälften verteilt. Den widrigen Witterungsbedingungen nach zu urteilen, könnte davon gesprochen werden, dass ein Orkan über den VfR hinweggefegt ist. Patrik Vöpel (20.) und Marcel Oestreich (25.) trafen im ersten Durchgang. Abermals Sturmführer Oestreich (50.) nach feinem Solo über den Platz und Jonas Werner (55.) besiegelten das VfR-Debakel. "Wir haben völlig verdient verloren. Die Einstellung meines Teams zu diesem Spiel war eines Tabellenführers unwürdig", war Borgentreichs Trainer Voss von dem Auftritt seiner Farben enttäuscht. Germetes "Man of The Match", Marcel Oestreich, blies ein ein anderes Horn: "Ein super Spiel von uns. Wir konnten die gute Leistung vom Freitag bestätigen und haben uns diesmal belohnt." Mit dieser Leistung lässt der FC definitiv aufhorchen. Auch Thomas Schulte vom VfR sah einen herben Dämpfer auf dem Weg zur Bezirksliga: "Wir hatten heute keine gute Einstellung. Der Wille hat nicht gepasst, um hier etwas mitzunehmen. Zwar hatten wir in der Offensive die ein oder andere Möglichkeit, doch waren nicht durchschlagskräftig genug sowie vor dem Tor ungewöhnlich abschlussschwach."

Quelle: fubanews.org, vom 24.04.2016

 

23. Spieltag,22.04.2016

 

VfR-Borgentreich – SV Kollerbeck 2:0 (1:0).

Wichtiger und verdienter Sieg für unsere Erste, nach den unnötigen Punktverlusten vom Wochenende. Jonathan Kornhoff in der 32. Minute und Simon Berlage in der 61. Minute trafen für Team 1 und konnten somit den nächsten Heimsieg einfahren. Laufbereitschaft und Einsatzwille passten gegen einen fairen und gut aufgestellten Gast aus Kollerbeck. Einzig die Chancenauswertung war leider wieder ausbaufähig. Allein Top Torjäger Tobias Cloidt hätte bei seinen Chancen das Ergebnis um 2 bis 3 Tore weiter nach oben schrauben können.

 

 

 

22. Spieltag, 17.04.2016

VfR-Borgentreich – TuS Vinsebeck 2:2 (1:1).

Bereits in der 1. Minute konnte Jonathan Kornhoff unsere Erste mit 1:0 in Führung bringen und die Anfangsphase sah auch danach aus, als ob das Spiel überlegen gestaltet werden könnte. Nach knapp 15. Minuten überlegenen Spiels, ging jedoch die Ordnung verloren und das Spiel wurde zerfahrener. Leider gelang nicht das wichtige 2:0 und die Gäste konnten vor der Pause durch einen direkt verwandelten Freistoß ausgleichen. In der zweiten Halbzeit wurde die Feldüberlegenheit unserer Ersten Mannschaft wieder deutlicher, es gelang jedoch lange Zeit nicht das wichtige 2:1 zu erzielen und die Gäste konnten vor allem durch ihre ruppige und teilweise überharte Spielweise irgendwie immer wieder den Spielfluss unterbinden. Leider hatte der überforderte Schiedsrichter nicht die nötige Übersicht, um teilweise überharte Fouls mit der ein oder anderen Karte zu bestrafen.  Knapp 10 Minuten vor Schluss konnte dann Alexander Niemeier eine der vielen hochkarätigen Chancen zur verdienten 2:1 Führung nutzen, ehe ein Gästespieler nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen gehen konnte. Der Vorsprung konnte jedoch nicht über die Zeit gerettet werden, da die Gäste durch ein Traumtor kurz vor Schluss noch zum 2:2 ausgleichen konnten. Unterm Strich zwei liegengelassene Punkte, die mit etwas mehr Leidenschaft und besserer Chancenverwertung locker hätten eingefahren werden können.  

21. Spieltag, 10.04.2016 

TuS Lüchtringen - VfR-Borgentreich 1:4 (0:4).

Mit einem verdienten Auswärtsdreier im Gepäck konnten unsere Jungs die lange Heimreise aus Lüchtringen antreten. Dabei wurden die Weichen schon frühzeitig auf Sieg gestellt. Florian Hoffmann konnte bereits in der 2. Minute nach schöner Vorarbeit von Tobias Cloidt und Jonathan Kornhoff die 1:0 Führung erzielen. 15 Minuten später war es erneut Florian Hoffmann, der per Linksschuss aus 17 Metern die Führung ausbauen konnte. Nur drei Zeigerumdrehungen später war das Spiel quasi entschieden. Tobias Cloidt traf per Freistoß ins rechte obere Eck zum 3:0. Kurz vor der Pause war es dann Frederik Schumacher, der per Kopf die 4:0 Pausenführung herstellen konnte. Nach dem Wechsel schaltete unsere Erste dann einen Gang runter und die Gastgeber konnten primär durch ihre ruppige Gangart ein deutlich höheres Ergebnis verhindern. Erneut musste dreimal verletzungsbedingt gewechselt werden, wobei der Schiedsrichter in einigen Aktionen leider nicht konsequent durchgegriffen hat um dies frühzeitig zu unterbinden. Die Gastgeber konnten der 51. Minute noch etwas Ergebniskorrektur durchführen, als sie den 4:1 Anschlusstreffer erzielen konnten.

 

 

20. Spieltag, 03.04.2016

VfR-Borgentreich – TuS Bad Driburg 4:2 (2:0).  

Nächster Heimsieg für die Voss Truppe! Im Spiel gegen die Unentschieden Könige der Liga konnte ein letztendlich verdienter Heimsieg errungen werden. Zunächst lief alles nach Plan und bereits nach 6 Minuten konnte Niklas Mertens die Führung erzielen. In der 39. Minute war es dann Spielführer Simon Berlage, dem die beruhigende 2:0 Pausenführung gelang. Kurz nach dem Wechsel konnte Florian Hoffmann auf 3:0 erhöhen. Nachdem der schwache Schiedsrichter bei einem klaren Handspiel des Gästetorhüters außerhalb des Strafraums nicht die rote sondern nur die gelbe Karte zog kam es unerklärlicherweise zu einem Bruch im Spiel unserer Ersten. Durch einen Konter kamen die Gäste kurze Zeit später durch ein regelwidriges Tor auf 3:1 heran. Die Kräfte ließen nun spürbar nach bei Team 1 und Unachtsamkeiten im Aufbauspiel sorgten für weitere Unruhe und unnötige Fehler. Folgerichtig gelang den Gästen aus Bad Driburg in der 80. Minute der 2:3 Anschlusstreffer. Die letzten 10 Minuten waren dann recht zerfahren und ungeordnet auf beiden Seiten, ehe Tobias Cloidt in der 89. Minute nach einem Foul an Simon Berlage den fälligen Elfmeter zum  4:2 Endstand versenken konnte. Unterm Strich ein verdienter Sieg, der jedoch erneut teuer bezahlt wurde, da Thomas Seiwert mit einer schweren Verletzung am Knie ausscheiden und ins Krankenhaus gebracht werden musste.

19. Spieltag, 28.03.2016

SV Brenkhausen/Bosseborn - VfR-Borgentreich 1:4 (0:3).

Keine 48 Stunden nach dem ärgerlichen Pokal aus gegen den B-Liga Primus aus Würgassen konnte unsere Erste sich deutlich verbessert zurückmelden und einen verdienten und nie gefährdeten 4:1 Auswärtssieg landen. Die Treffer zu beruhigenden Pausenführung  für unsere Erste markierten Stefan Rasche (7. Minute), Max Schumacher (10. Minute) und Niklas Mertens in der 18. Minute. Nach dem Wechsel gelang den Gastgebern durch Adrian Dobrott der 3:1 Anschlusstreffer, ehe Florian Hoffmann in der 55. Minute den 4:1 Endstand erzielen konnte. Eine Wehrmutstropfen bringt der eigentlich gelungene Auftritt unserer Ersten jedoch mit sich, da sich Stefan Gabriel kurz vor Ende der Partie ohne gegnerische Einwirkung eine schwere Sprunggelenksverletzung zugezogen hat. Mittlerweile ist Stefan bereits im Krankenhaus Höxter erfolgreich operiert worden. Auf diesem Wege wünschen wir eine baldige Genesung und alles Gute.

18. Spieltag, 20.03.2016

 

VfR-Borgentreich – FC Stahle 2:1 (1:1)

Dritter Sieg im dritten Spiel nach der Winterpause. Anders als in den vergangenen Jahren ist der Start nach der Winterpause bisher optimal verlaufen. Im Spitzenspiel gegen den FC Stahle konnte ein immens wichtiger und nicht unverdienter Heimsieg eingefahren werden. Unsere Jungs kamen direkt gut ins Spiel und konnten sich durch einige schöne Kombinationen erste Chancen erarbeiten. In der 25. Minute war es dann Florian Hoffmann der nach einem Traumpass von Tobias Cloidt seinem Gegenspieler enteilen konnte und die verdiente Führung zum 1:0 erzielte. Leider konnte der Führungstreffer die nicht zusätzliche Sicherheit ins Spiel unserer Ersten bringen, sodass die Gäste in den letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit immer besser ins Spiel fanden. Kurz vor der Pause konnte Dennis Schoppmeier den nicht unverdienten Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit sah es dann lange nach einem Unentschieden aus. Unsere Erste kam zwar noch zu einigen guten Chancen aber die Gäste verteidigten gut und konnten das Spiel offen gestalten. Generell machten die Gäste den Eindruck, als ob sie mit voranschreitender Spielzeit immer mehr mit einem Punkt zufrieden gewesen wären. Top Scorer Tobias Cloidt machte hier jedoch einen Strich durch die Rechnung, als er in der 88. Minute nach schöner Vorarbeit von Florian Hoffmann und dem kurz zuvor eingewechselten Lorenz Berlage den entscheidenden Treffer zum 2:1 Sieg erzielen konnte.

 

17. Spieltag, 13.03.2016

 

SV Dringenberg II - VfR-Borgentreich 1:6 (0:1).

In den ersten 30 Minuten kam kein wirklich ansehnliches Spiel beider Mannschaften zu Stande, da der doch recht unebene Untergrund kein vernünftiges Passspiel zuließ. Chancen kamen zumeist nach Fehlpässen zustande und so konnte unsere Erste froh sein, dass den Gastgebern die nötige Durchschlagskraft im Angriff fehlte. Alexander Niemeier war es dann, der kurz vor der Pause (42. Minute) dem ersehnten Führungstreffer für unsere Erste erzielen konnte. Direkt nach dem Wiederanpfiff konnte Thomas Seiwert das vorentscheidende 2:0 erzielen, ehe Jonathan Kornhoff in der 64. Minute das Spiel final entschied. Alexander Fögen konnte in der 78. Minute sogar noch auf 4:0 erhöhen, ehe unsere Erste durch einen Foulelfmeter den 1:4 Anschlusstreffer kassierte. Den 6:1 Endstand konnten dann Tobias Cloidt in der 85. Minute und Jürgen Voss in der 86. Minute herstellen. Unterm Strich ein verdienter Sieg, der jedoch aufgrund der knappen ersten Halbzeit etwas zu hoch ausgefallen ist. Der Gastgeber wurde deutlich unter Wert geschlagen.

16. Spieltag, 06.03.2016

 

VfR-Borgentreich – TiG Brakel 5:1 (2:1).

Nach einem sehenswert herausgespielten Angriff über den rechten Flügel konnte Tobias Cloidt bereits in der 9. Minute unsere Erste Mannschaft in Führung bringen. Keine drei Zeigerumdrehungen später war es dann Jonathan Kornhoff, der auf 2:0 erhöhen konnte Nachdem Sascha Unger kurz darauf verletzt  vom Platz musste kamen die Gäste durch schnell vor getragene Angriffe besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichener gestalten. Kurz vor der Pause viel dann der verdiente Anschlusstreffer zum 2:1. Allerdings hatten kurz vorher Florian Hoffmann als auch Frederik Schumacher es versäumt, die Führung für unsere Erste auszubauen. Nach dem Wechsel gestaltete sich das Spiel weiterhin relativ offen, bis es zu einem Platzverweis für den Spieler Gökce (gelb –rot) in der 60. Minute kam. In den darauffolgenden Minuten konnte unsere Erste die zahlenmäßige Überlegenheit allerdings noch nicht nutzen.  Es dauerte bis zur 80. Minute ehe Florian Hoffmann die Führung auf 3:1 ausbauen konnte. Tobias Cloidt mit seinem zweiten Treffer des Tages sowie der eingewechselte Lorenz Berlage konnten dann das Endergebnis auf 5:1 schrauben. Ein unterm Strich verdienter Sieg, bei dem allerdings der Platzverweis ein Knackpunkt im Spiel der Gäste darstellte.   

 

15. Spieltag, 29.11.2015

 

VfR-Borgentreich – SG Altenbergen/Vörden 5:1 (3:0). Bereits nach 5 Minuten konnte Kapitän Simon Berlage mit seinem Treffer zum 1:0 die Weichen auf Sieg stellen. Kai Niemeier und Frederik Schumacher trafen noch vor dem Wechsel zur verdienten und komfortablen 3:0 Pausenführung. Im zweiten Abschnitt traf erneut Simon Berlage zum 4:0, ehe die Gäste durch Simon Rau zum 4:1 verkürzen konnten. Den Schlusspunkt mit dem schönsten Tor des Tages konnte dann Thomas Seiwert mit dem 5:1 für den VfR setzen. Der Sieg geht auch in der Höhe absolut n Ordnung und beschert unserer Ersten aufgrund der anderen Spielausfälle über die Wintermonate den Platz an der Spitze der Tabelle.  

 

 

14. Spieltag, 08.11.2015

TSC Steinheim – VfR Borgentreich 1:1 (0:0) Zu einem nicht unverdienten Unentschieden kam es im Spitzenspiel dieses Spieltages zwischen dem Zweiten und Vierten der Tabelle. Im ersten Durchgang hatte der Gastgeber deutlich mehr vom Spiel, konnte jedoch unseren aufmerksamen Keeper Tobias Arens nicht überwinden. 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff war es dann jedoch soweit und Spielertrainer Haydar Özdemir konnte aus dem Gewühl heraus das 1:0 für die Hausherren erzielen. Nach diesem Schock für unsere Erste wendete sich jedoch das Blatt und das Team von Jürgen Voss kam immer besser ins Spiel. Die Gastgeber hatten bis zum Abpfiff keine nennenswerte Chance mehr und unsere Erste bestimmte das Geschehen. Zum Ende hin kam es dann zu Chancen im Minutentakt, ehe Kai Niemeier in der 90. Minute den umjubelten und verdienten Ausgleich erzielen konnte. In der Nachspielzeit hätte Tobias Cloidt den Sack noch zu machen können, scheiterte jedoch.  

 

13. Spieltag, 25.10.2015

VfR Borgentreich - FC Westheim/Oesdorf 4:0 (0:0). Unsere 1. Mannschaft arbeitet sich weiter nach oben in der Tabelle. Schlusslicht Westheim konnte letztendlich deutlich bezwungen werden, obwohl speziell der Torhüter der Gäste hier in der ersten Halbzeit massive Gegenwehr gezeigt hat. Die Tore für den VfR erzielten: Tobias Cloidt, Jonathan Kornhoff, Edgar Luft und Sascha Unger. Somit belegt unsere Erste nun den 4. Tabellenrang.

12. Spieltag, 18.10.2015

SG Desenberg – VfR Borgentreich 1:7. Klarer Sieg gegen stark ersatzgeschwächte Gastgeber der neu formierten SG Desenberg. Stephan Rasche und Tobias Cloidt (jeweils zweimal), Florian Hofmann, Edgar Luft und Jonathan Kornhoff erzielten die Treffer für Team1. Den Ehrentreffer für die Gastgeber erzielte Hannes Peine. Lt Trainer Jürgen Voss war »Der Sieg war hochverdient. Wir hätten sogar noch mehr Treffer machen müssen«,

 11. Spieltag, 10.10.2015

VfR Borgentreich – SG Scherfede/Rimbeck/Wrexen 2:1 (0:1). Der Gast ging kurz vor dem Pausentee  durch einen Treffer von Andre Borisow in der 44. Minute in Führung, nachdem in der 38. Minute der Scherfeder Jan Rech die rote Karte gesehen hatte. Nach der Pause kam unsere Erste deutlich verbessert aus der Kabine und entwickelte grossen Druck auf das Tor der Gäste. Jonathan Kornhoff und Florian Hoffmann konnten mit ihren Treffern die Partie zu unseren Gunsten entscheiden.

10. Spieltag, 03.10.2015

VfR Borgentreich - FC Germete/Wormeln 5:0 (3:0). 5 Tore gegen ersatzgeschwächte Gäste. Simon Berlage erzielte den ersten Treffer bereits in der  11. Minute. Tobias Cloidt trug sich erneut doppelt in die Torschützenliste ein (26., 48.). Jonathan Kornhoff (44.) und Niklas Mertens (51.) trafen ebenfalls zum Endstand von 5:0 . Mit dem 3. Sieg in Folge klettert unsere Erste auf den achten Tabellenplatz.

 9. Spieltag, 27.09.2015

TuS Vinsebeck – VfR Borgentreich 0:1 (0:0). Mann des Tage war  Alexander Fögen, der nach einem missglückten Klärungsversuch des TuS Keeprs das entscheidende Tor für uns erzielen konnte. Unterm Strich ein verdienter Auswärtssieg für uns, da wir heute deutlich mehr investiert haben als die Gastgeber und endlich auch einmal ein positives Ergebnis über die Zeit gebracht haben, berichtet Trainer Jürgen Voss.

8. Spieltag, 20.09.2015

VfR Borgentreich – TuS Lüchtringen 4:0 (1:0). Zur Halbzeit stand es nicht unverdient 1:0 für uns durch einen Treffer von Tobias Cloidt. Die weiteren Treffer für unsere Erste erzielten im zweiten Durchgang dann  Stefan Rasche, Simon Berlage und erneut Tobias Cloidt zum 4:0-Endstand. Zusätzlich gab es in der zweiten Halbzeit noch ein munteres Kartenspiel bei dem die TuS-Akteure Dennis Bahrmann und Tobias Zemella sowie die VfR-Spieler Stefan Rasche und Sascha Unger vorzeitig das Spielfeld verlassen durften.

7. Spieltag, 13.09.2015 

TuS Bad Driburg - VFR Borgentreich 0:0 (0:0). Torlos trennten sich beiden Mannschaften voneinander. Unsere Erste kommt weiter nicht richtig in Tritt. »Wir waren die spielbestimmende Mannschaft, doch haben den Ball einfach nicht über die Linie bekommen. Ein ärgerliches Unentschieden, was durchaus hätte anders enden können.«, so Trainer Jürgen Voss. 

6.Spielta,g, 06.09.2015

VfR Borgentreich – SV Brenkhausen/Bosseborn 2:3 (2:2). Unsere Erste Mannschaft führte nicht unverdient durch Tore Stefan Gabriel und Thomas Seiwert. Danach gab man jedoch das Heft aus der Hand und die Gäste konnten noch vor der Pause durch  Adrian Dobrott und Frederic Weber ausgleichen. Marius Wiegers konnte dann in der 80. Minute den glücklichen 3:2 Siegtreffer für die Gäste erzielen. "Mit einer konzentrierteren Leistung in der zweiten Halbzeit wäre hier für uns deutlich mehr drin gewesen" , so Sportdirektor Thomas Schulte.

5. Spieltag, 30.08.2015 

FC Stahle – VfR Borgentreich 2:1(1:1). Trotz einer 1:0-Führung durch Jonathan Kornhoff gab unsere Erste das Spiel beim Aufstiegsaspiranten leider wieder aus der Hand. Für die Hausherren trafen Henrik Ostermann und Pascal Ewers. Eine Gelb-Rote Karte  elf  Minuten vor dem Ende für Kai Niemeier vereitelte leider eine mögliche Aufholjagd und den erhofften Punktgewinn. 

4. Spieltag, 28.08.2015

VfR Borgentreich – SV Dringenberg II 1:2 (1:1). Unnötige Heimniederlage für Team1! Trotz einer 1:0 Führung durch Tobias Cloidt, konnte unsere 1. Mannschaft die Partie gegen die Dringenberger Reserve nicht für sich entscheiden. Eine überragende Leistung vom Gäste-Keeper Sven Wellmann war der Schlüssel zum Erfolg für die Gäste .Durch unnötige Platzverweise schwächte sich unsere Erste selbst und spielte ab der 68. Minute in Unterzahl.  Die Tore für die Gäste erzielten: 1:1 Christoph Richter und 1:2 Tim Sablotny.

3. Spieltag, 23.08.2015 

VfR Borgentreich – SV Bonenburg 3:0 (1:0). Klarer Sieg zum Sportfestsonntag. Vor zahlreichem heimischen Anhang konnte unsere Erste drei verdiente Punkte durch Treffer von Alexander Niemeier (26.) und Edgar Luft (73., 89.) am Platz behalten und einen entspannten Sonntagabend genießen.

2. Spieltag, 21.08.2015

TiG Brakel - VfR Borgentreich 2:2. Nach 15 Minuten führte unsere Erste bereits mit 2:0. Das dritte vielleicht entscheidende Tor wollte jedoch nicht gelingen, sodass die Gastgeber auf der Istruper Asche im zweiten Durchgang noch durch Treffer von Daniel Wiechers und Kadir Gündogan zum 2:2 Endstand ausgleichen konnten.

1. Spieltag, 16.08.2015

SG Altenbergen/Vörden – VfR Borgentreich 0:0 (0:0). Mit einem torlosen Unentschieden gehen beide Mannschaften in die neue Saison. Eine durchwachsene Leistung unserer Ersten Mannschaft, die noch deutlich Luft nach oben lässt in den kommenden Wochen.